Jörg Schmadtke ist mit dem 1. FC Köln auf dem Weg nach Europa

Schmadtke: "Den FC nie im Stich gelassen"

Von Ben Barthmann
Montag, 14.11.2016 | 09:49 Uhr
Jörg Schmadtke ist mit dem 1. FC Köln erfolgreich
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
FrJetzt
Die Highlights des Freitagsspiels
Primera División
Live
Leganes -
Alaves
First Division A
Live
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Live
Metz -
Monaco
Championship
Live
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Live
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der 1. FC Köln spielt oben mit, Jörg Schmadtke ist einmal mehr mit einem Klub auf dem Weg nach Europa. Die Ziele sind jedoch ein wenig anders, der derzeitige Platz nur eine Momentaufnahme.

Der sechste Tabellenplatz steht derzeit für den 1. FC Köln und damit die Teilnahme am internationalen Geschäft. Jörg Schmadtke wird einmal mehr in seiner Arbeit bestätigt, verteilt das Lob aber auf mehrere Köpfe. "Wir haben beim FC ein gutes Team, dem ich vertraue und auf das ich mich verlassen kann. Entscheidend ist der Fleiß", erklärt er dem kicker.

Der derzeitige Erfolg sei auch das Ergebnis harter Arbeit, so Schmadtke. "Andere Klubs mit der Vergangenheit wären längst in der Versenkung verschwunden", sagt der Manager und dankt auch den Menschen aus Köln: "Dieser Klub ist resistent gegen ein paar Geschichten - aufgrund der Lebensfreude, der Euphorie, dass eben alles nicht so schlimm ist. [...] Die Menschen haben den FC nie im Stich gelassen."

Nun könnten sie dafür belohnt werden. "Wir wollen ein stabiles Element in der Bundesliga sein. Mit der Möglichkeit, auch immer mal wieder in die Phalanx der ganz Großen einzubrechen", sei das Ziel des Effzeh. Platz sechs wäre damit mitten in der Idealvorstellung.

Lob für RB Leipzig

Doch sind erst zehn Spieltag vergangen. Bleibt alles so, spielt Köln bald international. Auch das wäre kein Grund zum Absturz durch die befürchtete Mehrfachbelastung: "Es ist eine Frage der Planung, des Umgangs mit verschiedenen Themen. Dass es für Vereine, die es nicht gewohnt sind, ein bisschen komplizierter und schwieriger ist, streite ich nicht ab."

Konkurrenz stellt derweil unter anderem RB Leipzig da. Derzeit an der Tabellenspitze zu finden, sind die Roten Bullen für Schmadtke durchaus willkommen. Mit einer Einschränkung: "Das ist das Einzige, was mich an Leipzig stört, dass sie in ihrer Argumentation mitunter so tun, als seien sie ein normaler Aufsteiger."

RB dürfe durchaus Vorbild sein für Köln, wenngleich nicht in jedem Punkt. "Sie gehen mit ihren Ressourcen fantastisch um, insbesondere mit der Ressource Geld", so Schmadtke, der anmerkt: "Aber sie sollten sich nicht mit Darmstadt vergleichen. Dann wird es albern, und das brauchen sie auch nicht."

Alle News zum 1. FC Köln

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung