Mittwoch, 09.11.2016

FC Ingolstadt sucht weiter nach Traner

Medien: Frontzeck sagt FCI ab

Kein Markus Kauczinski und offenbar auch kein Michael Frontzeck: Die Trainersuche in Ingolstadt geht weiter. Bis zu 30 Kandidaten sollen auf dem Zettel des FCI stehen.

Die Länderspielpause wollte der FC Ingolstadt zur Suche nach einem neuen Cheftrainer nutzen. Glücklicherweise hält diese noch länger an, denn Michael Frontzeck sagte dem Klub laut Bild ab. Demnach sind auch David Wagner, Murat Yakin und Mike Büskens kein Thema.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Derzeit hat Michael Henke, ehemaliger Co-Trainer von Ottmar Hitzefeld beim FC Bayern München, das Sagen. Er ist allerdings defintiv nur eine Zwischenlösung: "Der Verein sucht einen Cheftrainer. Solange der nicht gefunden ist, stehe ich zur Verfügung."

"Bis zu 30 Trainer", so die Bild, wären dem Klub bisher angeboten worden. Der richtige war offenbar noch nicht darunter, so Aufsichtsratsvorsitzender Peter Jackwert: "Jeder Trainer, der frei ist und uns weiterbringen kann, ist interessant für uns." Zuvor war man noch auf der Suche nach einem Trainer mit Erfahrung in der Bundesliga.

Der FC Ingolstadtim Überblick

Ben Barthmann
Das könnte Sie auch interessieren
Das Führungstor in einer turbulenten Partie für die Schanzer

Ingolstadt gelingt Überraschung in Frankfurt

Maximilian Arnold traf gegen Hoffenheim zum zwischenzeitlichen Ausgleich

Stimmen: Arnold: "Jedem eine Kopfnuss gegeben"

Der FC Ingolstadt hat dem FC Bayern einmal mehr mit viel Einsatz die Stirn geboten

Last Minute! Bayern schlagen Ingolstadt


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.