Montag, 07.11.2016

Eintracht Frankfurt: Niko Kovac steht vor Vertragsverlängerung

Eintracht: Kovac soll verlängern

Zwei von drei der Führungsebene arbeiten bei Eintracht Frankfurt bis 2019, der letzte soll in Person von Trainer Niko Kovac bald nachziehen. Die Bekanntgabe wird wohl entsprechend inszeniert.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Sportvorstand Fredi Bobic und Sportdirektor Bruno Hübner sind bei Eintracht Frankfurt bis 2019 gebunden. Einzig Trainer Niko Kovac zieht da bisher nicht mit, hat er doch nur ein bis Sommer 2017 gültiges Arbeitspapier. Er soll möglichst bald nachziehen, berichtet die Bild.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Mit Platz sieben nach zehn Spieltagen und damit kaum vorhandenen Abstiessorgen in dieser Saison und dem Kredit des Klassenerhalts über die Relegation in der letzten Saison hat Kovac jede Menge Unterstützer gewonnen. Einer Verlängerung steht wohl nichts im Wege.

Erlebe die die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dementsprechend soll diese bald bekanntgegeben werden. Ganz im Stile der Eintracht vor einem Heimspiel. Den 26. November soll sich der Klub ausgeguckt haben, um vor dem Duell mit Borussia Dortmund die Einigung mit Kovac öffentlich zu machen.

Niko Kovac im Steckbrief

Ben Barthmann
Das könnte Sie auch interessieren
Niko Kovac muss einige Spieler ersetzen

Frankfurt mit Verletzungssorgen

Baba Anderson wechselte 2012 von Gladbach an die Mainmetropole

Bamba Anderson löst Vertrag bei Eintracht Frankfurt auf

Axel Hellmann entschuldigt sich für die eigenen Fans

Eintracht-Vorstand Hellmann entschuldigt sich für Hetzplakat


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.