Weigl: "Bayern nicht schlechter als letztes Jahr"

Von SPOX
Samstag, 19.11.2016 | 10:55 Uhr
In Julian Weigls Augen spielt der FC Bayern diese Saison so gut wie letzte
Advertisement
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Das Top-Spiel der Bundesliga zwischen Borussia Dortmund und Bayern München (Samstag, 18.30 Uhr im LIVETICKER) ist für den ehemaligen 1860-Profi Julian Weigl etwas Besonderes. Die Bayern sieht er unter Carlo Ancelotti nicht schwächer als unter Pep Guardiola.

"Das Spiel ist für uns ein absoluter Höhepunkt! Gegen die Bayern bei uns zu Hause - etwas Schöneres gibt es nicht! Mit so einem Spiel kann man auch eine Euphorie auslösen", erklärte er gegenüber der tz.

Der Rekordmeister spielt in dieser Saison laut Kritikern nicht mehr so souverän wie noch unter Guardiola, doch Weigl sieht darin nur einen veränderten Ansatz:

"Die Bayern haben ihren Spielstil schon ein Stück weit verändert und interpretieren das System anders. Trotzdem haben sie unheimlich große Qualität im Kader. Ich würde die Bayern nicht schlechter einschätzen als im vergangenen Jahr. Aber wir haben im Supercup ja schon gezeigt, dass wir ihnen die Stirn bieten können und dass sie auch Schwächen haben."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Rückkehr in die Allianz Arena

Für Mats Hummels steht die Rückkehr nach Dortmund an und Weigl weiß, dass es unangenehm werden kann: "Mats hat im Supercup schon gesehen, dass es für ihn nicht einfach ist, in den Signal-Iduna-Park zurückzukehren. Weil er nur eine Halbzeit gegen Italien gespielt hat, habe ich ihn schon gefragt, ob er sich schon für uns am Samstag schonen muss - natürlich scherzhaft."

Der Mittelfeldspieler des BVB bleibt vor der Partie aber gelassen: "Ich gehe schon cooler an die Sache ran als bei meinem ersten Spiel gegen Bayern. Das war für mich damals eine besondere Situation, weil das Spiel in der Allianz Arena stattfand und ich dort ja sonst für die Löwen aufgelaufen bin."

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung