Dienstag, 15.11.2016

Bayern München und Borussia Dortmund: Vor Topspiel kehren verletzte Spieler zurück

Gute Nachrichten bei BVB und FCB

Das Top-Duell der Bundesliga steht vor der Tür und FC Bayern München sowie Borussia Dortmund sind gut durch die Länderspielpause gekommen. Es gibt grünes Licht bei Arjen Robben, Marcel Schmelzer und Marco Reus.

Bis Samstag zittern Carlo Ancelotti und Thomas Tuchel noch bei jedem Anruf. Keine Verletzungen vor dem direkten Duell zwischen FC Bayern München und Borussia Dortmund (Sa., 18.30 Uhr im LIVETICKER) sind das erklärte Ziel der Länderspielpause gewesen.

Erlebe die Bundesliga Highlights auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Während die Bayern dieses verfehlten, verletzten sich doch Kingsley Coman und Arturo Vidal, hatten sie bei Arjen Robben Glück im Unglück. Der Niederländer musste gegen Luxemburg ausgewechselt werden, hatte aber nur leichte muskuläre Probleme. Er steht bereit.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Ebenfalls teilnehmen wird wohl Jerome Boateng. Der Innenverteidiger konnte nach seiner Absage an das DFB-Team wieder voll mit dem verbliebenen Rumpfkader in München trainieren. Javi Martinez absolvierte derweil nur eine Laufeinheit.

Borussia Dortmund kann vor dem Duell in Sachen gute Nachrichten mithalten. Marcel Schmelzer und Marco Reus erhielten von der medizinischen Abteilung das Go und sind beide am Samstag einsetzbar. Die Verletzungssorgen von Tuchel sind damit um einiges zurückgegangen - sofern bis Samstag nicht noch ein unerwarteter Anruf erfolgt.

Alle News zu Bayern München

Ben Barthmann
Das könnte Sie auch interessieren
Manuel Neuer fehlt dem FC Bayern für zwei Spiele

FC Bayern: Neuer fällt nach Fuß-OP zwei Spiele aus - Ulreich im Tor

Shinji Kagawa gehört nicht zum Stammpersonal der Borussia

Dortmund: Kagawa-Zukunft bleibt offen

Joshua Kimmich ist heiß begehrt

Medien: Vier Topklubs jagen Kimmich


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.