Mittwoch, 02.11.2016

Hoffenheim: Sevilla lässt bei Rudy nicht locker

Rudy: "Sevilla-Interesse ehrt mich"

Sebastian Rudy stand in dieser Saison bei allen Pflichtspielen der TSG Hoffenheim auf dem Platz. Dabei lieferte er verlässlich gute Leistungen ab, was ihn insbesondere aufgrund seiner Vertragssituation auch für andere Klubs interessant macht. Ein Verein, der offenbar besonders intensiv die Fühler nach dem 26-Jährigen ausstreckt, ist der FC Sevilla.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Angesprochen auf einen möglichen Tapetenwechsel in Richtung Andalusien erklärt Rudy gegenüber der Sport Bild: "Natürlich ehrt es mich, wenn ich vom Interesse solcher Club höre. Das zeigt mir, dass meine Leistung stimmt". Dass aufgrund seines auflaufenden Vertrages ein Wechsel die logische Konsequenz ist, verneint Rudy jedoch. "Mein Vater und mein Berater sprechen auch mit der TSG. Das Interesse ist da", so der Nationalspieler, fügt aber an: "Ich weiß, dass ich mich immer weiterentwickeln kann. Nun muss ich sehen, wo das am besten geht".

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die aktuell starke Form der Kraichgauer erklärt der Mittelfeldmann vor allem anhand der neu gewonnenen Flexibilität im Spielsystem: " Wir können sofort auf andere Systeme umstellen, kompakt oder aggressiv oder druckvoll spielen". Ob dies indes dazu reicht, um im Auswärtsspiel bei den Münchner Bayern (Samstag 15.30 im LIVETICKER) bestehen zu können, lässt Rudy offen: "Zumindest fahren wir mit großer Freude nach München. Aber klar, die Bayern sind das stärkste Team der Liga. Mal sehen, was uns dort gelingt".

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Die starken Leistungen Rudys waren auch von Bundestrainer Joachim Löw nicht unbemerkt geblieben, der Hoffenheims Nummer sechs bei den Spielen gegen Tschechien und Nordirland wieder in den Kader berief. Rudy dazu: "Das war mein Ziel und eine Riesenbestätigung. Diese Erfahrung hat mich stärker gemacht."

Alle Infos zu Hoffenheim

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Rudi Völler ist der Sportdirektor von Bayer Leverkusen

Völler: "Eine verfluchte Saison"

Dietmar Hopp hat mit heftigen Anfeindungen zu kämpfen

Hoffenheim: Anfeindungen gegen Hopp trüben Europapokal-Freude

Milos Jojic behielt mit Köln die Oberhand

Last Minute! Demirbay rettet Hoffenheim


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.