VfL Wolfsburg: Klaus Allofs kündigt Gespräche mit Dieter Hecking an

Allofs: "Müssen uns über Zukunft unterhalten"

Von SPOX
Montag, 17.10.2016 | 06:33 Uhr
Dieter Hecking steht beim VfL Wolfsburg unter Druck
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Die Krise bei den Wölfen hat sich nach nur einem Sieg in sieben Spielen durch die Niederlage gegen RB Leipzig weiter zugespitzt. Nun scheint auch Trainer Dieter Hecking zur Disposition zu stehen.

"Wir haben sehr verkrampft gespielt. Wir haben es versucht und einige Möglichkeiten herausgearbeitet", sagte Geschäftsführer Klaus Allofs nach dem Spiel bei Sky: "Aber es war nicht das Spiel, so wie man es dann spielen muss. Wir wissen alle, dass unsere Spieler das sehr viel besser können."

Ob Hecking die Zeit zu zeigen bekommt, dass er und seine Mannschaft es besser können? "Das sind normale Dinge, die wenn man unten drin steht, zur Diskussion anstehen. So ist es bei uns auch", so Allofs, der ein klares Treuebekenntnis vermied: "Wir müssen uns im Klub darüber unterhalten, was wir in Zukunft machen wollen. Das kann mit dem Trainer sein, das kann vielleicht irgendwann auch ohne den Trainer sein." Der VfL gehe allerdings "mit sehr wenig Hektik und Panik" vor.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN! Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Hecking selbst gab sich gelassen: "Wir haben kurz gesprochen. Ich denke, dass wir das wie immer sachlich analysieren werden. So gehen wir jedes Mal aufs Neue mit der Situation um. Klaus Allofs braucht dann auch nicht ständig ein Plädoyer für den Trainer halten."

Der kicker berichtet derweil unter Berufung auf interne Quellen, dass die Automatismen des Geschäfts noch diese Woche greifen könnten. Hecking wäre dann nach sechs Punkten aus den ersten sieben Spielen der Bundesliga beurlaubt.

Wolfsburg - Leipzig: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung