Donnerstag, 20.10.2016

VfL Wolfsburg unter Valerien Ismael mit nur einem Sechser?

Ismael stellt Wolfsburg-System um

Kaum ist Valerien Ismael beim VfL Wolfsburg angekommen, nimmt er die ersten Änderungen vor. Im zweiten Training ließ er direkt ein neues System spielen.

Sein Vorgänger Dieter Hecking bevorzugte eine 4-2-3-1-Formation. Der Franzose plant allerdings, statt zwei Sechsern nur einen spielen zu lassen. Im Training übernahm Luiz Gustavo diesen Part.

Davor soll eine offensive Viererkette, bestehend aus Yannick Gerhardt, Maximilian Arnold, Julian Draxler und Jakub Blaszczykowski für mehr Akzente sorgen. Gerade das Herausspielen und Verwerten von Chancen war zuletzt keine Stärke der Wölfe.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

Die Stimmung unter dem Trainer ist indes aufgelockert. "Manchmal tauscht man eine Person aus und plötzlich macht das Ganze wieder einen anderen Eindruck", sagte Ersatz-Keeper Diego Benaglio der Bild. Dieter Hecking habe in den letzten Wochen nichts anderes gemacht als in der erfolgreichen Zeit. Manchmal seien "es aber diese Impulse".

Ob Ismael nur vorrübergehend Trainer bleibt oder eine Anstellung als Cheftrainer bekommt, ist noch nicht geklärt. Das Gerücht, dass der vereinslose Ex-Chelsea-Trainer Andre Villas-Boas bei den Wölfen übernimmt, hält sich hartnäckig.

Alle Infos zum VfL Wolfsburg

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.