Rüdiger Fritsch bleibt Präsident bei Darmstadt 98

Präsidium um Fritsch wiedergewählt

SID
Montag, 31.10.2016 | 23:16 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Rüdiger Fritsch bleibt für zwei weitere Jahre Präsident von Darmstadt 98. Der 55-Jährige wurde bei der Mitgliederversammlung am Montagabend wie seine Stellvertreter von der Mehrheit der 203 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder im Amt bestätigt. Rüdiger steht dem Klub seit 2012 als Präsident vor.

Zudem verkündete der Tabellen-14. positive Zahlen. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschafteten die Darmstädter bei einem Umsatz von rund 41,5 Millionen Euro einen Gewinn nach Steuern von etwa 6,9 Millionen Euro. Das Eigenkapital zum 30. Juni 2016 beträgt 6,75 Millionen Euro.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Der SV Darmstadt 98 steht sowohl sportlich als auch wirtschaftlich so gut wie noch nie da in seiner Vereinsgeschichte. Wir haben gemeinsam viel erreicht, es liegen jedoch ebenso wichtige Aufgaben vor uns", sagte Fritsch.

Alle Infos zu Darmstadt 98

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung