Revier-Derby: Das sagen Tuchel und Weinzierl

"Hat was von einem Pokalfinale"

Von SPOX
Freitag, 28.10.2016 | 16:48 Uhr
Thomas Tuchel und Markus Weinzierl treffen am Samstag im Revierderby aufeinander
Advertisement
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Im Signal-Iduna-Park steigt am Samstag (18.30 Uhr im LIVETICKER) das 149. Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Thomas Tuchel und Markus Weinzierl stehen vor dem im Ruhrpott prestigeträchtigsten Spiel des Jahres Rede und Antwort. Welche Bedeutung hat das Spiel? Was sagen die beiden Trainer zum Gegner? Wie soll selbiger bezwungen werden?

Die Bedeutung des Spiels:

Thomas Tuchel: Ich glaube, dass dieses Derby das Derby schlechthin ist. Ich empfinde es deshalb als großes Geschenk, ein Teil davon zu sein. Es hat einen sehr großen Einfluss, ist sehr außergewöhnlich. Wir haben die Reaktionen gespürt, die das Spiel bei den Spielern und dem Team auslöst. Das merkt man vor allem, wenn man auf dem Rasen dabei ist. Es ist ein großes Geschenk, weshalb wir alles geben werden. Es hat etwas von einem Pokalfinale.

Markus Weinzierl: Es gibt viele Derbys, aber das Duell ist natürlich eine ganz andere Nummer. Dieses Spiel elektrisiert viel mehr Leute als etwa ein Derby in Bayern. Das merkt man ganz deutlich. Ich sehe bei uns Identifikationsfiguren, die wissen, um was es geht. Unsere Fans identifizieren sich mit dem Team. Für unsere Fans werfen unsere Jungs alles rein.

Die Personalsituationen:

Thomas Tuchel: Bei Andre Schürrle sieht es so aus, als ob zwei Trainingseinheiten reichen, um wieder im Kader zu stehen. Bei Raphael Guerreiro könnte es sehr eng werden. Pierre-Emerick Aubameyang hängt auch noch in der Schwebe. Aber bei ihm kann sich die Verletzung nicht verschlimmern.

Markus Weinzierl: Wir werden heute im Abschlusstraining schauen, wie es aussieht. Vielleicht sollten wir die Aufstellung nach Ländern oder nach dem Ruhrgebiet auswählen. Eine interessante Idee. Im Ernst, wir müssen schauen, dass wir die beste Aufstellung finden.

Die Einschätzung des Gegners:

Thomas Tuchel: Ich schätze die Mannschaft als sehr kompakt ein. Es ist eine richtige Männer-Mannschaft mit aktuell sehr oft drei Innenverteidigern und einem fließenden Übergang von einer Dreier- zu einer Fünferkette. Es ist wichtig sehr emotional und sehr hart zu spielen. Wir müssen den nötigen Biss an den Tag legen, sie beschäftigen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Markus Weinzierl: Ich sehe, dass Dortmund mit sehr viel Qualität arbeiten kann. Sie haben aktuell eine sehr gute Mannschaft mit starken Spielern. Wir wollen dagegenhalten, fahren mit einer breiten Brust nach Dortmund. Unsere Mannschaft hat sich gut entwickelt, das gilt es morgen zu untermauern. Das Spiel wird im Endeffekt in sehr vielen Bereichen entschieden.

Die Einschätzung der eigenen Form:

Thomas Tuchel: Wir kennen die Situation und sind nicht glücklich über die letzten Ergebnisse. Wir müssen uns von diesen Gedanken frei machen. Wir hatten die Möglichkeit gegen Berlin und Ingolstadt zu gewinnen, haben es aber nicht geschafft. Damit müssen wir leben. Wir wollen der Mannschaft weiter Vertrauen schenken und die Spieler weiter pushen. Wir wissen, dass die Ausgangslage für ein Derby es mit sich bringt, die letzten Wochen etwas verblassen zu lassen.

Markus Weinzierl: Ich glaube, dass die Form eine entscheidende Rollen spielen kann. Es ist immer besser, mit breiter Brust anzutreten - und das können wir. Natürlich braucht man auch das nötige Glück, eine Führung würde natürlich helfen. Wir werden sehen, ob wir gegen eine Mannschaft wie den BVB bestehen können.

Die Konsequenzen einer Niederlage:

Thomas Tuchel: Wir haben letztes Jahr erlebt, was eine Niederlage für Auswirkungen haben kann. Solche Partien gehen weit über ein normales Duell hinaus. Wichtig ist es aber auch, dass alles friedlich abläuft.

Markus Weinzierl: Naja, es geht um ganz wichtige drei Punkte. Klar spielt das Duell eine größere Rolle. Es geht ums Derby. Wir wären mit einem Punkt oder einem Sieg seit sieben Spielen ohne Niederlage. Natürlich würde uns das helfen. Es zählen allerdings mehr Spiele. Die Wertigkeit ist dennoch enorm.

Die Vorbereitung auf die Partie:

Thomas Tuchel: Wir haben uns sehr gut auf das Derby vorbereitet, allerdings auch sehr inhaltlich.

Markus Weinzierl: Wir wollen, dass die Jungs mitbekommen, was das Spiel den Leuten in der Region bedeutet. Deshalb wollte ich dass die Spieler im Abschlusstraining nochmals das besondere Feeling erleben. Daher wollen wir unsere Fans vorher nicht wegsperren.

Alles zum Revier-Derby

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung