Medien: Aubameyang im Sommer wohl weg

Von SPOX
Samstag, 08.10.2016 | 11:13 Uhr
Borussia Dortmund muss seinen Torjäger wohl ziehen lassen
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Pierre-Emerick Aubameyang ist und bleibt einer der begehrtesten Stürmer in Europa. Medien in England berichten, dass der Gabuner Borussia Dortmund wohl nächsten Sommer verlassen wird. Der BVB soll dabei aber mächtig abkassieren.

Nach einem Bericht des Mirrors soll Borussia Dortmund seinem Stürmer erlaubt haben, am Ende der Saison den BVB verlassen zu können. Allerdings wollen sich die Schwarz-Gelben dies ordentlich bezahlen lassen. Der Mirror spekuliert über eine Ablöse, die höher als 70 Millionen Euro sein soll.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Vor allem der FC Chelsea und Manchester City zeigten in der Vergangenheit aus der Premier League gesteigertes Interesse. Weitere Konkurrenten um den Gabuner sollen Paris Saint-Germain und Real Madrid sein. Die Spanier dürfen allerdings bis 2018 wegen einer Sperre der FIFA keine Transfers tätigen.

Nach Mats Hummels, Ilkay Gündogan und Henrikh Mkhitaryan könnte Aubameyang der nächste Star sein, der Borussia Dortmund verlässt. Für den BVB traf der Stürmer in 152 Einsätzen satte 87 Mal.

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung