Peter Stöger sieht seine Taktik als Vorteil

Stöger: Taktische Flexibilität das große Plus

Von SPOX
Donnerstag, 06.10.2016 | 09:49 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der 1. FC Köln war der erste Verein, der dem FC Bayern in dieser Bundesliga-Saison einen Punktverlust zufügen konnte. Nun äußerte sich Peter Stöger zu der Partie in München, Stürmer Anthony Modeste, taktische Flexibilität und die Zielsetzungen für die laufende Spielzeit.

Das 1:1 gegen den FC Bayern wertet Stöger im kicker als vollen Erfolg: "Mit einem Punkt in München musst du immer zufrieden sein." Für den Ausgleichstreffer sorgte Stürmer Anthony Modeste. "Mit Aubameyang und Lewandowski will ich ihn jetzt nicht auf eine Stufe stellen, aber Tony ist schon ein richtig Guter", sagte Stöger über den Franzosen.

Derzeit rangiert Köln auf Rang vier, für Stöger kein Grund für übertriebene Erwartungen. In der vergangenen Saison erreichte der FC zum ersten Mal seit über 20 Jahren einen einstelligen Tabellenplatz, "das wollen wir im Idealfall wiederholen".

Zielkorrektur ist denkbar

Sollte sich der Erfolgslauf fortsetzen ist eine Zielkorrektur aber denkbar: "Wenn wir sicher sind und spüren, dass wir nach oben auf Schlagdistanz liegen, werden wir es versuchen. Aber eben auch nur dann."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Ein Erfolgsgarant ist für Stöger die große taktische Flexibilität seiner Mannschaft: "Wir haben uns zwei, drei Spielideen angeeignet, bei denen man im Zweifel vom System, von der Aufteilung her noch rotieren könnte. Wir haben Alternativen, das ist ein großes Plus."

Peter Stöger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung