Kauczinski: "Zeit der Wahrheit gekommen“

Von Ben Barthmann
Freitag, 21.10.2016 | 09:29 Uhr
Markus Kauczinski steht mit dem FC Ingolstadt auf dem letzten Platz
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
Ligue 1
Live
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

In Ingolstadt brennt der Baum. Trainer Markus Kauczinski stellte gegen den 1. FC Köln um und verlor dennoch. Der Trainer weiß selbst um die prekäre Situation.

Gegen den 1. FC Köln sah der FC Ingolstadt einmal mehr kein Land. Unter Markus Kauczsinski ist der FCI momentan Tabellenletzter ohne Sieg und nur mit einem Remis.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Umstellung gegen Köln auf ein defensives 4-5-1 löschte auch noch die letzte Offensivgefahr, nachdem das 4-3-3 von Vorgänger Ralph Hasenhüttl keine Ergebnisse mehr einbrachte.

Der Trainer weiß vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund um den Ernst der Lage: "Ich sehe es als Wertschätzung für meine Arbeit an, dass ich noch hier bin. Andere Leute sind schon weg und ich bin noch da. Das ist ein Vertrauensbeweis."

"Die Zeit der Wahrheit ist gekommen"

Die Bild spricht von "Siegen oder Fliegen", soweit will Geschäftsführer Harald Gärtner noch nicht unbedingt gehen: "Am Schluss gehts um Ergebnisse. Und wir sind jetzt in der Pflicht, schneller Resultate zu bringen."

Ein ordentliches Resultat gegen den BVB ist also vielleicht entscheidend für die Zukunft von Kauczinski. "Die Zeit der Wahrheit ist gekommen", mahnt er Team und sich selbst zu hoher Konzentration.

Alle Infos zum FC Ingolstadt

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung