Markus Kauczinski ist dem FC Ingolstadt in einer Krise

Kauczinski: "Zeit der Wahrheit gekommen“

Von Ben Barthmann
Freitag, 21.10.2016 | 09:29 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

In Ingolstadt brennt der Baum. Trainer Markus Kauczinski stellte gegen den 1. FC Köln um und verlor dennoch. Der Trainer weiß selbst um die prekäre Situation.

Gegen den 1. FC Köln sah der FC Ingolstadt einmal mehr kein Land. Unter Markus Kauczsinski ist der FCI momentan Tabellenletzter ohne Sieg und nur mit einem Remis.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Umstellung gegen Köln auf ein defensives 4-5-1 löschte auch noch die letzte Offensivgefahr, nachdem das 4-3-3 von Vorgänger Ralph Hasenhüttl keine Ergebnisse mehr einbrachte.

Der Trainer weiß vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund um den Ernst der Lage: "Ich sehe es als Wertschätzung für meine Arbeit an, dass ich noch hier bin. Andere Leute sind schon weg und ich bin noch da. Das ist ein Vertrauensbeweis."

"Die Zeit der Wahrheit ist gekommen"

Die Bild spricht von "Siegen oder Fliegen", soweit will Geschäftsführer Harald Gärtner noch nicht unbedingt gehen: "Am Schluss gehts um Ergebnisse. Und wir sind jetzt in der Pflicht, schneller Resultate zu bringen."

Ein ordentliches Resultat gegen den BVB ist also vielleicht entscheidend für die Zukunft von Kauczinski. "Die Zeit der Wahrheit ist gekommen", mahnt er Team und sich selbst zu hoher Konzentration.

Alle Infos zum FC Ingolstadt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung