BVB-Kapitän Marcel Schmelzer enttäuscht über vergebene Chance

Schmelzer: "Kein gutes Spiel von uns"

SID
Sonntag, 02.10.2016 | 09:14 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Enttäuscht über die vergebene Chance, Boden auf Tabellenführer Bayern München gutzumachen, zeigte sich Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer.

Die Bundesliga-Highlights ab Sommer auf DAZN!

"Klar wollten wir nachziehen, nachdem die Bayern Punkte liegen gelassen haben. Aber es war kein gutes Spiel von uns", sagte der Außenverteidiger der Schwarz-Gelben nach dem 0:2 (0:1) im Samstagabendspiel bei Bayer Leverkusen. Spitzenreiter FC Bayern hatte zuvor am Nachmittag zu Hause nur 1:1 gegen den 1. FC Köln gespielt.

Dass die Werkself sehr aggressiv zu Werke ging, war für Schmelzer keine Überraschung. Die Borussia hätte sich allerdings besser darauf einstellen müssen: "Für mich war es in der ersten Halbzeit auch ein Tick zu viel. Aber wenn die beiden Sechser des Gegners schon frühzeitig verwarnt sind, dann muss man das möglicherweise nutzen." Charles Aránguiz und Kevin Kampl aufseiten der Leverkusener hatten früh im Spiel jeweils die Gelbe Karte gesehen.

Marcel Schmelzer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung