Freitag, 21.10.2016

Marc-Oliver Kempf wird in diesem Jahr nicht mehr auf dem Feld stehen

Kempf: Kein Comeback 2016

Der SC Freiburg kämpft in der Bundesliga um jeden Punkt, Marc-Oliver Kempf muss dabei bisher Daumendrücken. Mehr ist auch im Rest des Jahres 2016 nicht drin.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die Freiburger Abwehr hätte Marc-Oliver Kempf stabilisieren sollen und war als defensiver Leistungsträger von Christian Streich eingeplant worden. Doch der 21-Jährige verletzte sich am Meniskus und verpasste die bisherigen Spiele.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

An seiner Situation wird sich 2016 nichts mehr ändern. Plan des Verteidigers ist das Comeback 2017 gegen den FC Bayern verriet er der Bild: "Das ist auf jeden Fall das Wunsch-Ziel, das ich mir in Absprache mit den Physios und Ärzten gesetzt habe. Ob es kraftmäßig dann reicht, wird man sehen."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Bis zum 21. Januar hätte Kempf dann dementsprechend Zeit, um sich auf Arjen Robben, Franck Ribery, Thomas Müller oder Robert Lewandowski vorzubereiten.

Marc-Oliver Kempf im Steckbrief

Ben Barthmann
Das könnte Sie auch interessieren
Florian Niederlchner wird wohl langfristig beim SC Freiburg bleiben

Niederlechner bleibt in Freiburg

Freiburg ist weiterhin im Rennen um die EL-Plätze

Bayer muss nach Pleite gegen SCF Abstiegskampf fürchten

SC Freiburg will BVB-Leihgabe Pascal Stenzel halten

Freiburg: Stenzel-Zukunft weiter offen


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.