Spieler-Unmut? Allofs bleibt Fanaufstand fern

Von SPOX
Montag, 31.10.2016 | 10:10 Uhr
Klaus Allofs und der VfL Wolfsburg stehen auf Tabellenplatz 16
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Live
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Nach der Partie gegen Bayer Leverkusen warteten die Anhänger des VfL Wolfsburg auf ihre Mannschaft und stellten diese zur Rede. Auch Klaus Allofs sollte erscheinen, kam aber nicht. Das ärgert die Spieler.

Der VfL Wolfsburg rutscht immer tiefer in die Misere. Auch gegen Leverkusen verloren die Wölfe, der Trainereffekt ist scheinbar verpufft. Nach der Partie versammelten sich etwa 300 Fans vor der Spielerausfahrt und skandierten: "Wir wollen euch kämpfen sehen" sowie "Scheiß-Millionäre". Die Spieler stellten sich den Fans - allerdings nicht Klaus Allofs.

Darüber waren die Spieler nach Bild-Informationen nicht erfreut, denn auch Allofs hatte sich den Anhängern stellen sollen, so war es jedenfalls abgesprochen.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

Der Unmut der Anhänger ist bei den Spielern verständlich: "Wenn die Lage so ist wie sie ist, dann ist es verständlich, dass die Fans in aller Deutlichkeit ihren Unmut äußern. Klar ist, dass wir Stellung beziehen müssen. Das haben wir getan", sagte Marcel Schäfer.

Mario Gomez warnt sein Team: "Es sind noch mehr Mannschaften da unten, bis Platz 12 können wir schauen. Wenn man so spielt, wie wir in der 2. Halbzeit, dann werden wir nicht mehr viel punkten."

Alle Infos zum VfL Wolfsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung