Kingsley Coman soll nicht zu Juventus Turin zurück

Juventus will Kingsley Coman nicht zurück

SID
Freitag, 07.10.2016 | 15:45 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Die Zukunft von Kingsley Coman ist nach wie vor nicht endgültig geklärt. Allerdings tut sich etwas: Nach Goal-Informationen will Juventus Turin den französischen Nationalspieler auch dann nicht zurück, falls sich Bayern München entscheidet, die Kaufoption auf ihn nicht zu ziehen.

Der 20-Jährige war im Sommer 2015 für zwei Jahre auf Leihbasis von Juve nach München gewechselt. Der deutsche Rekordmeister sicherte sich dabei die Möglichkeit, Coman anschließend für 21 Millionen Euro Ablöse fest zu verpflichten. Diese Option muss bis zum 30. April 2017 wahrgenommen werden. Öffentlich betonte der FCB mehrfach, Coman auf jeden Fall dauerhaft binden zu wollen.

Sollten die Münchner einen Rückzieher machen, läge Comans Zukunft allerdings wohl auch nicht in Turin. Zwar läuft sein Vertrag dort noch bis 2019, doch Juves Generaldirektor Giuseppe Marotta plant für den Fall der Fälle mit einem Verkauf des Flügelflitzers.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Einstellung der Bianconeri-Bosse rührt allerdings nicht nur aus den aktuellen Leistungen Comans her, sondern auch aus Äußerungen, die dieser nach seinem Abschied von Juventus in Richtung Deutschland tätigte. Coman hatte seinen Ex-Klub öffentlich kritisiert und das kam nicht gut an.

Die Saison ist allerdings noch jung und Coman bleibt viel Zeit, die Bayern-Bosse mit starken Leistungen wie aus der Spielzeit 2015/16 zum Kauf zu überzeugen.

Kingsley Coman im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung