Watzke: "Klopp nicht eins zu eins zu ersetzen"

Von SPOX
Samstag, 29.10.2016 | 11:47 Uhr
Jürgen Klopp und Thomas Tuchel sollen nicht verglichen werden
Advertisement
International Champions Cup
Live
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Bei Borussia Dortmund hat im Sommer ein großer Umbruch stattgefunden. Einige Stammkräfte verließen den Verein, viele junge Spieler wurden geholt. Bereits letztes Jahr wurde Thomas Tuchel verpflichtet, um Jürgen Klopp als Trainer zu ersetzen. Im Interview mit schwatzgelb.de zieht Hans-Joachim Watzke einen Vergleich zwischen beiden und spricht über die Kuba-Thematik.

Watzke findet die Vergleiche von Jürgen Klopp und Thomas Tuchel "unfair und nicht zielführend." Die beiden Trainer unterscheiden sich laut des BVB-Geschäftsführers grundlegend: "Thomas ist ein völlig anderer Mensch als Jürgen. Thomas ist jemand, der durch seine Arbeit überzeugt. Jürgen hat diese Aura und ist eigentlich ein geborenes Showtalent", meint er. Darüber hinaus sei Jürgen Klopp "in der Art und Weise, wie er emotionalisiert, nicht eins zu eins zu ersetzen."

Trotzdem ist Hans-Joachim Watzke glücklich mit der Entscheidung, Tuchel als Nachfolger verpflichtet zu haben: "Das Anforderungsprofil für uns ist nach wie vor die Trainerarbeit, und damit können wir sehr zufrieden sein."

"Das Podium war bereitet"

Im Sommer verließ Jakub Blaszczykowski den BVB nach acht Jahren in Richtung Wolfsburg. Der Pole erhielt unter Thomas Tuchel keine Bewährungschance, was bei vielen Fans für große Aufregung sorgte. Watzke ist dennoch davon überzeugt, dass man ihm in keinster Weise "Unrecht getan" hat, sondern merkt sogar an: "Kuba haben wir aufgrund seiner Verdienste wirklich einen großen Gefallen getan, weil er unbedingt nach Wolfsburg wechseln wollte, obwohl wir viel bessere Angebote für ihn hatten."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

Zusätzlich wollte man dem Publikumsliebling einen ehrenvollen Abschied schenken, was letztendlich nicht klappte: "Ob er nicht konnte oder nicht wollte, das hat sich mir nicht erschlossen, aber wir hatten schon einen Antrag bei der DFL gestellt, das Podium war bereitet", sagte Watzke gegenüber schwatzgelb.de.

Alle Infos zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung