Mittwoch, 26.10.2016

Felix Wiedwald steht bei Werder Bremen vor dem Abschied

Zukunft von Wiedwald ungeklärt

Die Verletzung von Jaroslav Drobny brachte Felix Wiedwald zurück in die Startelf des SV Werder Bremen. Der Klub wollte eigentlich nicht verlängern, nun drängt sich eine Entscheidung auf.

Weder Viktor Skripnik noch Alex Nouri vertrauten Felix Wiedwald im ersten Anlauf. Nachdem sich Jaroslav Drobny an der Hand verletzte und bis Mitte November fehlen wird, steht der 26-Jährige doch in der Startelf des SV Werder Bremen. Die Bild hat von einer Klausel erfahren.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Sollte Wiedwald 20 Einsätze im Dress des SVW verbuchen, wird sein Vertrag von Sommer 2017 automatisch auf Sommer 2018 verlängert. Nicht unbedingt die Intention der Bremer, soll Wiedwald doch nach Informationen des Tagesblatts nicht bei Werder bleiben.

Schon als Wiedwald noch die erste Wahl zwischen den Pfosten war, soll der Klub eine Verlängerung abgelehnt haben. In der Winterpause sollen nun Gespräche stattfinden, dann kann Wiedwald aber auch schon für einen ablösefreien Wechsel mit anderen Klubs sprechen.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Bisher steht der Keeper bei fünf Einsätzen, bis zur Rückkehr von Drobny könnten, derzeitige Prognose, noch drei Spiele dazukommen. Sein Konkurrent soll nach der Länderspielpause im November wieder einsteigen.

Felix Wiedwald im Steckbrief

Ben Barthmann

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.