FC Ingolstadt: Thomas Linke stärkt Markus Kauczinski den Rücken

Linke: "Kauczinski gegen BVB auf der Bank"

SID
Samstag, 15.10.2016 | 18:35 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Sportdirektor Thomas Linke von Bundesligist FC Ingolstadt hat nach dem Sturz auf den letzten Tabellenplatz eine Entlassung von Trainer Markus Kauczinski ausgeschlossen. Im Spiel gegen Vizemeister Borussia Dortmund in der kommenden Woche sitze der 46-Jährige "auf jeden Fall" auf der Bank.

Das versprach Linke nach der 1:2 (0:2)-Niederlage des FCI beim 1. FC Köln.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Ingolstadt hat die letzten sechs Spiele allesamt verloren und nach sieben Partien unter dem Nachfolger des zu RB Leipzig gewechselten Erfolgstrainers Ralph Hasenhüttl erst einen Punkt auf dem Konto.

Kapitän Marvin Matip erklärte, er "glaube nicht, dass eine Trainer-Diskussion aufkommt" und versicherte: "Die Mannschaft steht hinter dem Trainer. Das hat man glaube ich auch gesehen."

Markus Kauczinski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung