Eintracht-Fans ziehen Klage gegen Teilausschluss der Zuschauer zurück

Eintracht-Fans ziehen Klage zurück

SID
Dienstag, 18.10.2016 | 16:04 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Fans von Eintracht Frankfurt haben am Dienstag kurz vor Beginn der mündlichen Verhandlung vor dem Amtsgericht Frankfurt ihre Klage zurückgezogen. Das bestätigte der Klub dem SID.

Die Anhänger hatten zunächst den vom Sportgericht des DFB verhängten Teilausschluss der Zuschauer beim DFB-Pokal-Spiel der Hessen am kommenden Dienstag (25. Oktober) gegen den FC Ingolstadt nicht akzeptieren wollen.

Wie bereits bei der Partie gegen Rekordmeister Bayern München (2:2) am vergangenen Samstag muss die Nordwesttribüne in der Arena am Dienstag leer bleiben. Grund für die Strafe waren die Vorfälle während des Pokalspiels beim Drittligisten 1. FC Magdeburg (4:3 i.E.). Am 21. August hatten Eintracht-Fans zu Beginn der zweiten Hälfte unter anderem zwei Feuerwerksraketen in einen benachbarten Block abgefeuert.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Ursprünglich hatten die Fans vor Gericht ihr Recht als Dauerkartenbesitzer einklagen wollen. Den Inhabern der Abo-Tickets ist bei Pokalspielen vom Verein ein Vorkaufsrecht für Eintrittskarten zugesichert.

Alle Infos zu Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung