Fussball

Vereinzelte Krawalle rund um 171. Revierderby

SID
Beim 171. Revierderby ist es zu vereinzelten Krawallen gekommen

Rund um das 171. Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 (0:0) ist es am Samstag zu vereinzelten Ausschreitungen gekommen. Wie die Bundespolizei berichtete, wurden mehrere Sonderzüge von Fans der Königsblauen beschädigt, unter anderem wurden Scheiben eingeschlagen.

Bei der Ankunft am Dortmunder Hauptbahnhof wurde Pyrotechnik gezündet.Nach Angaben der Dortmunder Polizei gab es auch am Signal Iduna Park Zwischenfälle. Vor dem Spiel warfen Schalker Problemfans Flaschen auf Polizisten, nach dem Abpfiff versuchten vermummte Dortmunder Ultras, eine Polizeikette zu durchbrechen.

Sie wurden mit Schlagstöcken und Pfefferspray zurückgedrängt und nach der Abreise der Gästefans in die Innenstadt eskortiert.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die endgültige Bilanz des Derbys zieht die Polizei am Montag.

Alle News zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung