Chrstian Heidel spricht vor dem Revier-Derby über den Gegner

"Fast hätte es den BVB nicht mehr gegeben"

Von SPOX
Freitag, 28.10.2016 | 13:26 Uhr
Christian Heidel ist seit dieser Saison Manager bei Schalke 04
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Christian Heidel steht beim FC Schalke 04 sein erstes Revier-Derby bevor. Bevor am Samstag im Signal-Iduna-Park eines der prestigeträchtigsten Spiele des Jahres steigt (18.30 Uhr im LIVETICKER), spricht der Manager über die Entwicklung des BVB und den aktuellen Leistungsstand der Knappen.

"Dortmund hat 2008 einfach eine sehr, sehr glückliche und gute Personalentscheidung getroffen und Jürgen Klopp von Mainz nach Dortmund geholt", begründete Heidel den heutigen Erfolg der Borussia gegenüber der Sport Bild. Vor dem Trainerwechsel habe Dortmund mit mehr Chaos kämpfen müssen als die Königsblauen auf Schalke.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der 53-Jährige behauptete sogar: "Beinahe hätte es den BVB gar nicht mehr gegeben." Erst das Dreigespann aus "Aki Watzke, Michael Zorc und Jürgen Klopp haben dann für Ruhe und Kontinuität gesorgt, und die Erfolgsgeschichte begann."

Eine Vorbildfunktion will Heidel dem Rivalen nicht zugestehen, verdeutlicht aber, dass vor allem Vereine mit einer klaren Philosophie (wie auch der BVB) nachweislich Erfolg haben. "Das sollte uns Vorbild sein. Das ist der Anspruch, den wir zukünftig an uns auch stellen", so der Schalke-Manager.

Schalke reagiert ungewöhnlich ruhig

Bisher spürte man zwar den frischen Wind bei Königsblau, die Erfolge blieben jedoch größtenteils aus. "Niemand hat sich so einen Start gewünscht", sagte Heidel dem Blatt, fügte aber lobend hinzu: "Man ist im Klub, aber auch im Umfeld damit umgegangen, wie es das wahrscheinlich in der Art noch nicht gab. Das hat viel damit zu tun, dass man versteht, was wir hier erreichen wollen."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Dass das noch eine Weile dauern kann, dürfte mittlerweile jedem klargeworden sein. "Wir sind mitten in einer Entwicklung. Auf dem Feld und auch neben dem Feld." Vielleicht kann Schalke mit einem Sieg gegen Dortmund am Samstag aber schon den nächsten Schritt machen.

Alle Infos zum FC Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung