Michael Zorc spricht über das Revierderby zwischen BVB und Schalke

Zorc: "Wollen ein paar Dinge geraderücken"

Von SPOX
Donnerstag, 27.10.2016 | 06:40 Uhr
Michael Zorc hat sich vor dem 170. Revierderby geäußert
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Am Samstag empfängt Borussia Dortmund den FC Schalke 04 zum 170. Revierderby (Sa., 18.30 Uhr im LIVETICKER). Für Michael Zorc ist das Match genau die richtige Möglichkeit, um nach der schwachen ersten Halbzeit gegen den FC Ingolstadt im letzten Ligaspiel eine Trotzreaktion zu zeigen.

"Es kommt zur richtigen Zeit. Wir wollen ein paar Dinge geraderücken, insbesondere die erste Hälfte in Ingolstadt, die für uns alle mehr als enttäuschend und schwer erklärbar war", erklärt der 54-Jährige gegenüber dem kicker.

Auch wenn Manager Hans-Joachim Watzke in der vergangenen Saison noch betont, hat dass der Revier-Klassiker nicht mehr das Spiel des Jahres sei, unterstreicht Zorc die Bedeutung des Derbys.

"Dieses Derby ist das größte in Deutschland und eines der größten weltweit mit einem enormen Reiz und einer riesigen Anziehungskraft. Und diesmal gewinnt es zusätzlich an Bedeutung, weil wir zuletzt dreimal in der Bundesliga nicht gewinnen konnten", so das BVB-Urgestein weiter.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN

Auch wenn eine "gesunde sportliche Rivalität bleiben muss", arbeiten Zorc zufolge beide Vereine daran, dass das Derby friedlich abläuft. Auch Schalke-Coach Markus Weinzierl ist heiß auf das Derby.

"Situation wird sich bessern"

Nach zuletzt drei sieglosen Bundesliga-Partien am Stück ist Dortmund vor dem Aufeinandertreffen mit dem Erzrivalen auf Platz sechs abgerutscht.

Grund zur Sorge ist das für Zorc aber nicht: "Man sieht, dass einige Vereine mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben. Vereine, die wie wir in der Dreifachbelastung stehen oder standen. Unsere Situation wird sich bessern, wenn die Spieler wieder zur Mannschaft stoßen, die uns im Moment nicht helfen können."

Da Thomas Tuchel derzeit auf einige Stammspieler, allen voran Marco Reus, verzichten muss, ist der Coach zu Umstellungen gezwungen. "Einige unserer jüngeren Profis müssen häufiger ran, obwohl sie eigentlich mal eine Pause bräuchten."

Schalke hat sich hingegen zuletzt stabilisert und nach einem katastrophalen Saisonstart in den letzten drei Partien sieben Punkte geholt.

Alle Infos zum BVB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung