Fussball

171. Revierderby: Vereinzelte Ausschreitungen

SID
Vor dem revierderby zwischen dem BVB und den Königsblauen kam es zu Ausschreitungen

Im Vorfeld des 171. Revierderbys zwischen den Bundesligisten Borussia Dortmund und Schalke 04 ist es zu vereinzelten Ausschreitungen gekommen. Wie die Bundespolizei berichtete, wurden mehrere Sonderzüge von Fans der Königsblauen beschädigt, unter anderem wurden Scheiben eingeschlagen.

Bei der Ankunft am Dortmunder Hauptbahnhof wurde Pyrotechnik gezündet.

Nach Angaben der Dortmunder Polizei gab es auch am Signal Iduna Park Zwischenfälle. Dabei warfen Schalker Problemfans Flaschen auf Polizisten. Über etwaige Festnahmen konnte die Polizei auf SID-Anfrage noch keine Auskunft geben.

Alle Infos zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung