Freitag, 21.10.2016

Thomas Tuchel kann wieder auf Ramos und Castro bauen

BVB: Ramos und Castro wieder dabei

Thomas Tuchel von Borussia Dortmund kann im Duell beim Tabellenletzten FC Ingolstadt am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) wieder Gonzalo Castro und Adrian Ramos einsetzen. "Ich gehe davon aus, dass sie voll einsatzfähig sind", sagte Tuchel am Freitag während der Pressekonferenz.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Dagegen bangt der BVB noch um einen Einsatz von Shinji Kagawa und Sokratis. Der japanische Mittelfeldspieler Kagawa hatte das Training am Donnerstag abgebrochen, weil er sich unwohl fühlte, der griechische Innenverteidiger Sokratis klagte nach dem Champions-League-Spiel bei Sporting Lissabon am Dienstag (2:1) über muskuläre Probleme.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Verletzungen beim BVB seien "in dieser Häufigkeit fürchterlich", sagte Tuchel, der auch seine Trainingsmethodik infrage stellte: "Du zweifelst an Dingen, von denen du überzeugt bist. Wir wissen nicht, woran es liegt."

"Marco kriegt alle Zeit der Welt"

SPOX Livescore App

Auf Nationalspieler Marco Reus will Tuchel weiter keinen Druck ausüben. "Er hatte jetzt sein erstes Training mit der Mannschaft seit Mai, da hängen wir ihm kein Schild mit einem Datum um. Marco kriegt alle Zeit der Welt", sagte Tuchel, der sich zuversichtlich gab: "Er hat trainiert, als wäre er nie weg gewesen."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

In Ingolstadt erwartet Tuchel eine schwierige Aufgabe, was er mit statistischen Daten belegte: "Ingolstadt ist kein Tabellenletzter. Sie sind enorm fleißig gegen den Ball, sie haben die meisten Balleroberungen in gegnerischer Hälfte, sie lassen extrem wenige Torchancen zu."

Alle Infos zu Borussia Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren
Ralph Hasenhüttl stichelt nach dem Unentschieden gegen Markus Weinzierl

Hasenhüttl: Doppelbelastung kein Grund für 24-Punkte-Polster

Florian Niederlchner wird wohl langfristig beim SC Freiburg bleiben

Niederlechner bleibt in Freiburg

Naby Keita ist statistisch gesehen der beste Dribbler der Liga

Studie: Leipzigs Keita bester Dribbler der Bundesliga


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.