Andre Hahn nimmt sich in die Pflicht

Hahn: "...passiert uns kein zweites Mal"

SID
Donnerstag, 13.10.2016 | 08:11 Uhr
Hahn: "...passiert uns kein zweites Mal"
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Borussia Mönchengladbach muss wohl noch eine Weile auf Raffael verzichten. Das eröffnet vor allem Andre Hahn die Chance, sich in den Vordergrund zu spielen. Deshalb nimmt sich der Offensivspieler selbst in die Pflicht.

Mindestens gegen den Hamburger SV (Sa., 15.30 Uhr im LIVETICKER) und wohl auch in der Champions League gegen Celtic Glasgow am kommenden Mittwoch ist Borussia Mönchengladbachs Offensivakteur Raffael noch zum Zusehen gezwungen. Da das Risiko eines Rückschlags beim Brasilianer groß ist, will Andre Schubert nichts überstürzen.

Für die Teamkollegen bedeutet das, noch mehr Akzente selbst setzen zu müssen, um den Ausfall zu kompensieren. Dessen ist sich auch Andre Hahn bewusst. "Als Mittelstürmer werde ich noch stärker an Toren gemessen als früher auf der Außenbahn", nimmt sich der 26-Jährige im kicker in die Pflicht.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich bin jetzt gefordert, nachdem ich zuletzt ein paar Spiele lang nicht mehr getroffen habe", weiß Hahn seine aktuelle Form gut einzuschätzen. Dennoch hofft er, dass Schubert ihm "das Vertrauen schenkt" und er "gegen den HSV spielen darf". Vor allem mit der eigenen Chancenverwertung ist es bislang nicht zufrieden: "Die Chancen sind ja da."

Zugleich will Hahn nach dem desolaten Auftritt beim 0:4 gegen Schalke nicht erneut als Spielball für einen Krisenklub herhalten: "Nach Schalke passiert uns das nicht ein zweites Mal." Unterschätzen will er den HSV aber nicht: "Sie werden uns sicherlich alles abverlangen."

Alles zu Borussia Mönchengladbach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung