Alexander Nouri spricht über seine Rolle als Cheftrainer

"Bin kein anderer Mensch geworden"

SID
Samstag, 22.10.2016 | 15:22 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Werder Bremens neuer Trainer Alexander Nouri lässt sich vom Trubel um seine Person nicht beeindrucken. "Ich bin da sehr geerdet und weiß, dass man nichts Besonderes ist. Ich bin jetzt kein anderer Mensch geworden", sagte der 37-Jährige im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Schlüssel zum Erfolg sei gewesen, den verunsicherten Bremer Spielern das Selbstvertrauen zurückzugeben. "Mein Ansatz war, von vornherein offen auf die Spieler zuzugehen, sie mitzunehmen, ihnen Verantwortung zu übertragen", sagte Nouri.

Alle Infos zu Werder Bremen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung