Willi Lemke spricht von Bayern-Beteiligung an Gnabry-Deal

Gnabry-Wechsel "Sehr clever und kreativ"

Von SPOX
Sonntag, 04.09.2016 | 17:30 Uhr
Willi Lemke befeuert die Spekulationen um eine Bayern-Beteiligung am Gnabry-Deal
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Auch noch Tage nach dem Wechsel von Serge Gnabry vom FC Arsenal zum SV Werder Bremen herrscht Verwirrung über die genauen Umstände des Transfers. Während Aufsichtsrat-Mitglied Willi Lemke Spekulationen über eine mögliche Beteiligung des FC Bayern München befeuerte, hält Frank Baumann weiter an seinem Dementi fest.

Im Sport1-Doppelpass hatte Kolumnist Raphael Honigstein den Ablauf des Geschäfts folgendermaßen beschrieben: "Man hat sich ein bisschen Hilfe durch den FC Bayern verschafft. Es gibt zwar keine Einigung mit Bayern, aber wenn es dort Bedarf gibt, haben sie die Möglichkeit, ihn zu holen."

Erlebe die Bundesliga-Highlights ab Sommer auf DAZN

Für die beiden Bundesliga-Klubs sei dies eine Win-Win-Situation, glaubt der Journalist und erklärte in der Talkrunde: "Der Preis wäre höher, wenn Bayern bei Arsenal wegen Gnabry nachfragt. Wenn Werder fragt, sagt Arsenal: Mehr als fünf Millionen Euro können sie sich nicht leisten."

Gnabry-Deal? "Clever und sehr kreativ"

Dieser Ausführung wollte Lemke nicht widersprechen. "Für mich wäre es aus Sicht des Aufsichtsrats schwer gewesen, das auszuplaudern. (...) So wie es gelaufen ist, und ich gehe davon aus, dass Sie (Kolumnist Honigstein, Anm. d. Red.) sehr gut informiert sind, finde ich es prima", sagte der 70-Jährige und schob direkt ein Lob für den Werder-Manager hinterher: "Ich finde es sehr clever und sehr kreativ, was Frank Baumann hinbekommen hat."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Bloß, dieser will dem angeblich klugen Schachzug nichts wissen. Auf die Beteiligung angesprochen, antwortete der 40-Jährige bereits am Mittwoch: "Es gibt keine Vereinbarungen mit anderen Vereinen. (...) Serge Gnabry ist ein Spieler von uns, wir haben den Spieler gekauft." Im Weser-Kurier bekräftigte Baumann diese Aussage nun erneut: "Wir bleiben dabei: Es gibt keine Vereinbarung mit dem FC Bayern."

Serge Gnabry im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung