Eberl über Hazard-Verbleib zuversichtlich

Eberl über Hazard: "Es gibt keine Klausel"

Von SPOX
Mittwoch, 28.09.2016 | 10:12 Uhr
Max Eberl macht sich über einen Verbleib von Thorgan Hazard keine Sorgen
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Gegenüber dem Express stellt Borussia Mönchengladbachs Sportvorstand Max Eberl klar, dass er sich um den Verbleib von Thorgan Hazard keine Sorge macht. Darüber hinaus preist er das Verhältnis mit dem FC Chelsea. Auch über seine eigene Situation im Verein gibt der Sportvorstand Auskunft.

"Es gibt keine Klausel. Es gibt auch kein Ende von irgendwas. Ich möchte auch keine Vertragsinhalte kommentieren", sagte Eberl bezüglich Hazard.

Er stellte allerdings klar, dass Chelsea für sich immer die Möglichkeit habe, über Spieler, die sie verkaufen, nachzudenken, diese zurückzuholen.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Auch zum Thema Andreas Christensen, der ebenfalls von Chelsea ausgeliehen ist, äußerte sich der Sportvorstand. Laut Eberl sei es "eine schwierige Situation". Allerdings gab er zu verstehen, dass die zwei Vereine ein gutes Verhältnis pflegen.

Auf die Gerüchte angesprochen, dass seine Person mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht wird, äußerte sich Eberl distanziert: "Im Dezember gehe ich in mein 18. Jahr. Der Klub ist mir unheimlich ans Herz gewachsen. Ich habe noch nie darüber nachgedacht, den Verein zu verlassen."

Auch zu Gladbachs Transferpolitik und die Tatsache, dass Gladbach unter seiner Führung noch nie einen Spieler des 1. FC Köln verpflichtet hat, reagierte Eberl zurückhaltend: "Jörg Schmadtke und ich haben mal flapsig gesagt, das machen wir nicht. Ich sage zwar nicht absolut, dass wir keinen Spieler vom 1. FC Köln holen. Wenn es ein guter Spieler ist, oder Jörg, der einen herausragenden Job beim FC macht, von uns einen Spieler abwirbt in seiner cleveren Art und Weise, dann kann ich es nicht ausschließen."

Alle Infos zu Borussia Mönchengladbach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung