Marco Fabian glaubt in Frankfurt an eine erfolgreiche Zukunft

Fabian: "Anfang einer Erfolgs-Geschichte"

Von SPOX
Donnerstag, 29.09.2016 | 11:07 Uhr
Marco Fabian kam im letzten Winter aus Mexiko
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Live
Benfica -
Belenenses
Primera División
Live
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Im letzten Winter kam Marco Fabian für 3,7 Millionen Euro aus Mexiko zu Eintracht Frankfurt. Richtig angekommen ist er aber erst jetzt. Dank vier Torbeteiligungen in den letzten drei Spielen ist Fabian in der Mainstadt der Mann der Stunde. Es soll erst der Anfang einer erfolgreichen Zusammenarbeit sein.

"Deshalb bin ich nach Frankfurt und in die Bundesliga gekommen. Das, was jetzt passiert, ist die Frucht meiner Arbeit", sagte Fabian der Bild. Der Spielgestalter überzeugte gegen Leverkusen, Ingolstadt und Hertha als Torschütze und Vorlagengeber und war entscheidend an dem guten Saisonstart der Eintracht beteiligt.

"Das hat aber nichts mit Glück zu tun, sondern ist die Belohnung dafür, dass ich Tag für Tag dafür arbeite", bewertet der Mexikaner seine Entwicklung. Fabian habe immer "auf meine Chance gelauert. Als sie kam, habe ich sie genutzt. Jetzt habe ich meinen Rhythmus gefunden, weiß aber auch, dass ich mich nicht darauf ausruhen darf."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

Von Genugtuung ist dabei keine Rede: "Wieso? Jetzt ist eben der Erfolgsfall eingetreten. Aber ich weiß, dass ich auch vorher nicht alles falsch gemacht habe, weil ich das Abenteuer Bundesliga mit großer Motivation angegangen bin."

Nun ist der Knoten geplatzt und der 27-Jährige ist die Verstärkung, die sich die Verantwortlichen gewünscht haben: "Ich habe immer ehrlich und hart gearbeitet, habe mich gut eingelebt und integriert. Es ist hoffentlich der Anfang einer Erfolgs-Geschichte, die ich hier schreiben möchte."

Marco Fabian im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung