Fussball

Kuranyi-Zukunft: "Geld spielt keine Rolle"

Von SPOX
Kevin Kuranyi spielte vergangene Saison für die TSG Hoffenheim

Kevin Kuranyi ist vereinslos. Zuletzt hielten sich auch nach Transferschluss hartnäckig Gerüchte, nach denen der Ex-Nationalstürmer mit seinem ehemaligen Klub VfB Stuttgart in Kontakt stehe. Im Interview gibt der Stürmer Einblicke zur Zukunftsplanung und weist ein vorzeitiges Karriereende von sich.

"Eigentlich will ich noch ein, zwei Jahre spielen. Am liebsten bei einem deutschen Klub. Ich bin fit, war nie schwer verletzt", sagte der Angreifer der Bild.

Auch ein unterklassiges Engagement könne sich der 34-Jährige vorstellen: "Zu einem Zweitligisten definitiv. Bei einem Drittliga-Angebot müsste ich nachdenken. Aber wenn es passt - warum nicht? Denn Geld spielt in meinen Überlegungen überhaupt keine Rolle."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir Deinen Gratismonat

Nach seinen Bundesliga-Jahren in Stuttgart und auf Schalke besaß Kurany bei Dinamo Moskau einen äußerst lukrativen Vertrag, überzeugte aber auch durch Leistung. Bei der Bundesliga-Rückkehr im vergangenen Sommer setzte er in Hoffenheim keine Akzente mehr. Konkrete Angaben zum Interesse des VfB oder die zuletzt gehandelten Young Boys aus Bern machte er im Interview nicht.

Falls es wieder erwarten nicht mehr mit einem Profi-Engagement klappen sollte, könne sich Kurany vorstellen, der Branche erhalten zu bleiben: "Sicher eine Option. Aber mir würde es wohl mehr Spaß machen, im Hintergrund die Fäden zu ziehen. Als Manager zum Beispiel - oder als Spielerberater."

Kevin Kuranyi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung