Allofs: "Hat kein Angebot für Jule gegeben"

Von SPOX
Freitag, 02.09.2016 | 11:09 Uhr
Julian Draxler gewann am ersten Spieltag mit seinem VfL gegen Augsburg 1:0
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Der VfL Wolfsburg sorgte mit der Personalie Julian Draxler in der Sommerpause für Furore. VfL-Manager Klaus Allofs hat sich nun zu dem Durcheinander um den Nationalspieler geäußert und bestritten, dass es jemals ein konkretes Angebit gab.

"Es hat kein Angebot für Julian gegeben. Aber selbst wenn es das gegeben hätte, hätte das bei uns zu keiner Beratung geführt", sagte der 59-Jährige gegenüber der Bild und fügte hinsichtlich des Verhältnisses zu seinem Schützling hinzu: "Absolut in Ordnung. Er ist unser Spieler und das vertraglich auch noch für eine lange Zeit. Ich habe sogar Verständnis dafür, dass er diesen Gedanken hat, international spielen zu wollen. Die Aktion war für uns nicht toll und für ihn auch nicht. Das ist aber alles geklärt."

Schaue die Bundesliga-Highlights auf DAZN!

Der 22-jährige Mittelfeldakteur war 2015 vom FC Schalke 04 zum VfL Wolfsburg gewechselt und hat seitdem 33 Spiele für die Elf um Trainer Dieter Hecking bestritten. Die öffentlich geäußerten Wechselambitionen in der Transperiode nahmen die Wölfe-Anhänger dem Offensivmann jedoch übel und beschimpften Draxler zum Bundesligaauftakt.

"Niemand muss ihm jetzt Lobesarien widmen, es sei denn, er spielt überragend. Aber ich erwarte von unseren Fans, dass sie ihn als Spieler des VfL respektieren. Aber es ist jetzt auch Julians Aufgabe, genau dies zu untermauern", kommentierte Allofs die Verschmähungen der Fans.

Julian Draxler steht noch bis 2020 beim Vorjahresachten unter Vertrag.

Julian Draxler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung