Mainz 05: Kritik an Jose Rodriguez nach brutalen Foul an Dominik Kohr

FCA gegen Rodriguez: "So ein Arschloch"

Von SPOX
Montag, 19.09.2016 | 12:58 Uhr
Dominik Kohr musste nach einem üblen Tackling ausgewechselt werden
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der 1. FSV Mainz 05 hat am Sonntag mit 3:1 beim FC Augsburg gewonnen. Im Mittelpunkt stand allerdings nicht die Partie an sich, sondern ein brutales Foul von Jose Rodriguez an Augsburgs Dominik Kohr. FCA-Präsident Klaus Hofmann war außer sich vor Wut.

Als Hofmann in den Katakomben seinem Amtskollegen Harald Strutz über den Weg lief, sagte er laut übereinstimmenden Medienberichten in Richtung Rodriguez: "So ein Arschloch."

Später entschuldigte sich der Übeltäter. "Dass Dominik sich verletzt hat, tut mir unendlich leid, ich habe mich auch schon persönlich bei ihm entschuldigt", wird Rodriguez auf der Facebook-Seite der Mainzer zitiert.

Der Spanier war in der 85. Minute eingewechselt worden. Nur acht Minuten später grätschte der 21-Jährige den FCA-Mittelfeldspieler völlig überflüssig und ohne Rücksicht auf Verluste an der Mittellinie um und sah dafür folgerichtig die Rote Karte.

Knochen ist unversehrt

"Ich wollte den Ball blocken und der Mannschaft dabei helfen, den Vorsprung nicht wieder zu verspielen. Ich wünsche ihm von Herzen gute Besserung", erklärte Rodriguez weiter.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

Wie der FCA am Montag bestätigte, kam Kohr zumindest ohne Knochenbrüche davon. Dennoch fällt der Mittelfeldspieler wochenlang aus. Kohr habe ein schweres Weichteiltrauma mit einer tiefen, offenen, circa 14 Zentimeter langen Wunde und freiliegendem Unterschenkelknochen erlitten. Er wurde bereits operiert.

Auch Muskel und Sehnen sind betroffen, hieß es vonseiten des Klubs. "Der Knochen ist heil, aber es sind die Muskeln und Sehnen betroffen. Es ist eine tiefe Wunde bis auf den Knochen", sagte Reuter am Rande der Präsentation der neuen Außenfassade der Augsburger WWK Arena. Ein wochenlanger Ausfall sei sicher, die genaue Dauer der Zwangspause derzeit aber noch nicht absehbar, weil diese vom Heilungsverlauf des Muskelapparates und der Wundheilung abhängig ist.

Kohr meinte, er sei "froh, dass es kein Bruch ist. Ich muss aber jetzt sehr geduldig sein, um zu sehen, wie die Heilung verläuft."

Neben dem Präsidenten war auch Kapitän Paul Verhaegh stinksauer: "Es sah unglaublich schlimm aus. Das war unfassbar, unverschämt. Ich bin unglaublich sauer. Mit solch einem Foul gefährdet man die Karriere eines Spielers."

Neben Rodriguez entschuldigten sich auch die Mainzer als Klub. Zudem kündigte der FSV an, Rodriguez eine Geldstrafe aufzubrummen.

Dominik Kohr im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung