Beiersdorfer mahnt: "Wir brauchen Zeit"

Von SPOX
Dienstag, 06.09.2016 | 09:12 Uhr
Dietmar Beiersdorfer (r.) mahnt zur Geduld
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Superliga
Midtjylland -
Horsens
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Etwa 32 Millionen Euro hat der Hamburger SV in der Sommerpause in neues Spielerpersonal investiert. Trotzdem dämpft Dietmar Beiersdorfer die Erwartungen: Er fordert Zeit für die Mannschaft, die sich erst einmal finden muss, bevor sie erfolgreichen Fußball spielen kann.

"Wir brauchen Zeit, um die neuen Spieler zu integrieren. Wir werden alle hart arbeiten, damit das schnell genug passiert. Aber das ist nichts Außergewöhnliches, nichts Ungewöhnliches", sagte Beiersdorfer der Bild. Der Vorstandsvorsitzende ist sich bewusst, dass die Erwartungshaltung gestiegen ist: "Das ist doch normal."

In die gleiche Kerbe schlug Investor Klaus-Michael Kühne, mit dessen Finanzspritze die Offensive auf dem Transfermarkt erst möglich war: "Die Mannschaft muss noch wachsen, die Qualität ist schon besser geworden. Abwarten, ob Trainer Bruno Labbadia das Team in Form bringen kann", sagte Kühne der Ostsee Zeitung.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

Beiersdorfer will sich indes nicht unter Druck setzen lassen und denkt langfristig: "Wir haben in den vergangenen zwei Jahren die Mannschaft total umgekrempelt, um dem Team eine Zukunft zu geben. 27 Spieler sind in diesem Zeitraum gekommen und gegangen. Das sind große Veränderungen, die nicht gleich greifen. Das ist uns klar."

Alles zum HSV

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung