Beiersdorfer: "Bruno kann es schaffen"

Von SPOX
Sonntag, 18.09.2016 | 12:46 Uhr
Bruno Labbadia startete mit dem HSV schwach in die Saison
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Trotz des schwachen Saisonstarts stärkt HSV-Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer seinem Trainer Bruno Labbadia den Rücken. Er habe das Vertrauen des Vereins.

"Bruno kann es schaffen. Aber jeder muss sich hier an die eigene Nase fassen", sagte der HSV-Boss am Morgen nach der üblen 0:4-Heimpleite gegen RB Leipzig: "Wir müssen gegen den SC Freiburg nun einen Befreiungsschlag landen. Das wird nicht leicht."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Auch das abgebrochene TV-Interview des Trainers versuchte der HSV-Boss zu erklären: "Es ist nicht einfach für ihn. Er ist wohl auf dem falschen Fuß erwischt worden."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Labbadia hatte am Samstag nach dem Spiel ein Interview bei Sky abrupt abgebrochen. Nach dem Reporter Patrick Wasserziehr den HSV-Coach auf aufkommende Diskussionen um seine Person anspracht, winkte Labbadia ab und sagte verärgert: "Wenn der Journalismus mittlerweile so wird, dass man nach dem dritten Spieltag ... dann machen Sie es gerne so."

Bruno Labbadia im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung