Christian Heidel fordert Geduld und Engagement

Heidel: "Gibt für keinen eine Einsatzgarantie"

Von SPOX
Freitag, 09.09.2016 | 09:12 Uhr
Christian Heidel eröffnet den Konkurrenzkampf
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
MoJetzt
Alle Highlights des Spieltags
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Christian Heidel wurde beim FC Schalke 04 als Heilsbringer empfangen und hat auf dem Transfermarkt prompt Taten folgen lassen. Sieben Neuzugänge holte der Ex-Mainzer nach Gelsenkirchen. Dennoch haben die Knappen das Auftaktspiel gegen Eintracht Frankfurt verloren. Der Manager fordert Geduld.

Ausgerechnet jetzt erwartet Königsblau den FC Bayern auf Schalke. "Wir fanden das 0:1 natürlich nicht prima, doch bei uns wird ruhig weitergearbeitet. Auch wenn wir jetzt gegen Bayern nicht gewinnen sollten, wird die Saison nicht entschieden sein", sagte Heidel im Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

Das breitgetretene Mentalitätsproblem, das auch nach dem Stotterstart wieder Einzug in der Öffentlichkeit erhielt, sieht Heidel weniger in der Mannschaft, sondern mehr in der Erwartungshaltung verwurzelt. Daher will der 53-Jährige in Gelsenkirchen wieder Kontinuität etablieren, einen klaren Leitfaden befolgen.

Sane fast zu Bayern?

Der erste Schritt ist getan. Sieben Neuzugänge kurbeln den Konkurrenzkampf an. "Keine Mannschaft wird erfolgreich sein, wenn Positionen im Team immer fest vergeben sind. Hier gibt es für keinen eine Einsatzgarantie", erklärt Heidel.

Der Abgang von Leroy Sane fällt so nicht mehr ganz so sehr ins Gewicht. Am Ende hat der Verkauf an Manchester City womöglich noch was Gutes. Sonst hätte sich der Youngster womöglich dem FC Bayern versprochen. "Darauf wäre es wahrscheinlich hinausgelaufen", bestätigt Heidel.

Vor dem Duell gegen den Rekordmeister hat der Manager keine Angst. Es gäbe zwar wohl keinen optimalen Zeitpunkt, gegen die Übermacht aus München zu spielen, doch mit Mut und Leidenschaft sei auch gegen die Münchner alles drin.

Ein Mann des Volkes

Und sollten die Schalker doch verlieren, will Heidel nicht gleich den Kopf in den Sand stecken und seine Art beibehalten. Dazu gehört auch die Nähe zu den Fans.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Warum sollte ich mich zurückziehen? Ich bin doch Fußballfan", antwortete Heidel auf die Frage, ob man ihn ähnlich wie in der Fankneipe in Mainz nach jedem Spiel zu Gesicht bekommen würde. "Ich sitze ja schon jeden Abend da unten in "Charly's Schalker" und da kommen auch die Leute zu mir, und wir quatschen", so der 53-Jährige weiter.

Der Kader des FC Schalke im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung