Borussia Mönchengladbach: Andre Schubert über den Trainerjob

Schubert: "Wir sind alle Interimstrainer"

Von SPOX
Mittwoch, 07.09.2016 | 10:12 Uhr
Andre Schubert hält nicht viel von langen Vertragslaufzeiten
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
FrJetzt
Die Highlights des Freitagsspiels
First Division A
Live
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Live
Metz -
Monaco
Championship
Live
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Live
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Andre Schubert hat bei Borussia Mönchengladbach einen Vertrag, der im Sommer 2017 ausläuft. Das kümmert den Erfolgscoach jedoch wenig. Denn wenn man genau hinschaut, ist jede Amtszeit eines Trainers nur der Übergang, bis der nächste kommt. Egal, ob er kurz- oder langfristig gebunden ist.

"Ist mein Job deshalb sicherer oder unsicherer?", stellt Schubert in der Sport Bild die Gegenfrage auf den Hinweis, dass sein Vertrag nach dieser Saison ausläuft. Für den Coach der Fohlen spielt die Laufzeit seines Vertrags keine Rolle: "Wir sind aus meiner Sicht alle Interimstrainer - unabhängig davon, wie lange unser Vertrag läuft."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zur Veranschaulichung nennt Schubert ein Beispiel aus dem Norden: "In Bremen wurde der Vertrag von Viktor Skripnik verlängert, und schon vor dem ersten Spieltag wurde er von der Öffentlichkeit wieder infrage gestellt. Das zeigt doch den aktuellen Wahnsinn dieses Geschäfts."

Der einzige Vorteil eines langen Vertrags ist die Garantie und die Sicherheit "wie lange du dein Geld bekommst. Ob du deinen Job behältst oder nicht, hat damit nichts zu tun. Da rettet dich am Ende keine Vertragslaufzeit."

ManCity und Barca? "Gibt nichts Schöneres"

Traurig oder verärgert ist Schubert über diese Art des Geschäfts aber nicht, da sein Berufswunsch nicht in Stein gemeißelt ist: "Im Gegenteil. Ich habe nicht den Anspruch, immer in der Bundesliga trainieren zu müssen." Stattdessen steht der Spaß an der Aufgabe im Vordergrund: "Ich habe keinen Karriereplan. Es ist jederzeit denkbar, dass ich wieder in einem anderen Job arbeiten könnte."

Da ihm die Arbeit als Chefcoach der Gladbacher aber zurzeit genug Spaß bereitet, will er diesen Job auch "noch lange ausleben". Dazu trägt auch die Qualifikation zur Champions League bei, wo Gladbach in eine Gruppe mit Barcelona, ManCity und Celtic Glasgow gelost wurde.

"Ein absoluter Traum", nennt Schubert diese schweren, aber attraktiven Gegner und führt aus: "Wir sind nicht Bayern oder Barcelona, die gerne leichte Gruppengegner hätten, weil für sie der Wettbewerb gefühlt erst im Viertelfinale anfängt. Wir wollen auch diese Teams ärgern und sind überzeugt, dass wir es in einem Spiel auch tun können. Deshalb ist es doch sensationell, dass wir uns überhaupt mit ihnen messen dürfen. Es gibt nichts Schöneres."

Andre Schubert im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung