Werder Bremen: Willi Lemke tritt zurück

Werder-Urgestein Willi Lemke tritt ab

SID
Sonntag, 14.08.2016 | 11:40 Uhr
Willi Lemke war seit 1981 bei Bremen tätig
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Ende einer Ära: Nach 35 Jahren in unterschiedlichen Funktionen wird sich Willi Lemke bei Werder Bremen aus allen offiziellen Funktionen zurückziehen.

"Ich werde Ende November nicht mehr zur Wahl für den Aufsichtsrat antreten", sagte der langjährige Manager Radio Bremen und bestätigte damit eine entsprechende Meldung der Kreiszeitung Syke.

Lemke hält sich derzeit als UNO-Sonderberater für Sport bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro auf, am Freitag wird er 70 Jahre alt. Auch seinen Posten bei den Vereinten Nationen, den er 2008 übernommen hatte, wird er zum Jahresende aufgeben.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Als Manager prägte der frühere SPD-Politiker den hanseatischen Traditionsklub von 1981 bis 1999. Seither war er Mitglied im Aufsichtsrat der Norddeutschen, von 2005 bis 2014 führte er dieses Gremium an.

Laut Lemke scheide er nicht im Groll als Mandatsträger beim SV Werder aus: "Es gibt keinen Riss. Wenn meine Erfahrung, mein Rat oder meine Tat gefragt sind, stehe ich dem Verein lebenslang zur Verfügung."

Marco Bode, Ex-Nationalspieler und aktueller Vorsitzender des Aufsichtsrats, hob die Verdienste Lemkes hervor. "Willi hat zusammen mit Otto Rehhagel Werder Bremen groß gemacht. Ich hoffe und bin mir sicher, er bleibt Werderaner", sagte der Vize-Weltmeister von 2002.

Werder Bremen in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung