Dardai macht Ibisevic zum Hertha-Kapitän

SID
Mittwoch, 17.08.2016 | 16:16 Uhr
Vedad Ibisevic löst Fabian Lustenberger als Spielführer der Hauptstädter ab
Advertisement
Club Friendlies
Fr13.07.
Favre-Debüt! Livestream zum ersten Test des BVB
Club Friendlies
Austria Wien -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
MSV Duisburg
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton

Der bosnische Stürmer Vedad Ibisevic ist neuer Kapitän bei Hertha BSC und löst damit Fabian Lustenberger ab. Diese Entscheidung gab Trainer Pal Dardai am Mittwoch bekannt. Der Ungar habe sie in Rücksprache mit dem Mannschaftsrat getroffen, hieß es in einer Mitteilung der Berliner.

"Neben seiner Erfahrung und seinem unverwüstlichen Willen hat Vedad seine Fähigkeiten als Motivator und Anführer unter Beweis gestellt", sagte Dardai. Das Trainerteam wünsche sich in Zukunft eine deutlich aggressivere Körpersprache des gesamten Teams und habe dies nun untermauern wollen, hieß es in der Klub-Mitteilung.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dem Schweizer Lustenberger sei die Entscheidung bereits in der vergangenen Woche in einem Vieraugengespräch mitgeteilt worden. "Das ist keine Entscheidung gegen 'Lusti', sondern eine für einen Neuanfang mit einem anderen Spielertypen", sagte Dardai.

Ibisevic war vor knapp einem Jahr vom VfB Stuttgart nach Berlin gewechselt und erzielte in seiner ersten Saison zehn Liga-Treffer.

Vedad Ibisevic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung