Stefan Kießling schließt Karriere-Ende nicht aus

"Sind keine Roboter"

SID
Dienstag, 02.08.2016 | 13:00 Uhr
Stefan Kießling kämpft zuletzt immer wieder mit Verletzungsproblemen
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Stefan Kießling schließt ein vorzeitiges Karriere-Ende wegen seiner chronischen Hüftbeschwerden zumindest nicht mehr aus. "Das kann schon sein", antwortete der 32-Jährige von Bayer Leverkusen der Rheinischen Post auf die Frage, ob es einen entsprechenden Moment geben könne.

"Wenn die Schmerzen zu groß sind und ich merke, dass ich zu häufig aussetzen muss, muss ich wohl so ehrlich zu mir sein und sagen: Es hat keinen Sinn", so Kießling weiter.

Konkret seien die Gedanken aber noch nicht, versicherte der Stürmer. "Sollte dies das Ende sein, ist das sicher keines, das man sich als Profi wünscht. Aber ich glaube daran im Moment nicht", erklärte er. Ob es ihm gelingt, seinen noch zwei Jahre laufenden Vertrag zu erfüllen, "kann ich nicht sagen. Mein Ziel ist es, wieder auf dem Platz zu stehen. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, zumal ich gerade wieder Fortschritte sehe. Ich gebe alles dafür, dass meine Karriere kein blödes Ende nimmt. Wenn aber der Zeitpunkt gekommen ist, dass es nicht mehr funktioniert, dann wird mir da auch niemand böse sein. Die Gesundheit geht vor. Ich bin keine 20 mehr."

"Wir sind keine Roboter"

Er habe mit seiner Frau "sehr oft über die Situation gesprochen. Es ging dabei nie ums Aufhören, mehr darum, dass sie mir Mut machte und zusprach, mich nicht unter Druck zu setzen. Es gibt schließlich auch ein Danach. Ich muss mir zum Glück nichts mehr beweisen. Ich hatte bis hierhin eine sehr positive und großartige Karriere."

Damit, was er nach der Karriere machen könnte, "will ich mich noch nicht beschäftigen", sagte Kießling. Er berichtete aber, dass er "abends auf der Couch sitze und alle zwei Minuten eine andere Position einnehme, weil ich Schmerzen habe".

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Die Belastung, vor allem für Nationalspieler, sei aktuell enorm, meinte Kießling grundsätzlich: "Ich bin froh, dass ich das nicht mehr aushalten muss. Ich weiß auch nicht, wo sich das hinentwickelt. Es gibt Leute, die sagen: Ihr verdient ja auch gutes Geld. Das stimmt, aber trotzdem sind wir keine Roboter. Für die eigene Gesundheit ist Geld schon gar keine Entschädigung."

Stefan Kießling im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung