Kevin Kampl will mit Bayer Leverkusen den FC Bayern und Borussia Dortmund ärgern

Kampl: Titelkampf? "Vielleicht nicht so klar..."

Von SPOX
Montag, 22.08.2016 | 09:56 Uhr
Kevin Kampl traut der Werkself zu den FC Bayern und Borussia Dortmund zu ärgern
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Faroe Islands -
Andorra
WC Qualification Europe
Greece -
Belgium

Bayer Leverkusen wird vor der Saison als Geheimfavorit gehandelt. Die offensichtlichen Titelkandidaten Bayern München und Borussia Dortmund nötigen Bayers Kevin Kampl Respekt ab, doch sieht der Mittelfeldspieler keinen Grund, warum die Werkself das Spitzenduo nicht ärgern sollte.

Der BVB habe zwar "personell sensationell aufgerüstet" und werde "sicher wieder eine super Saison spielen". Dennoch stellte der 25-Jährige im kicker klar: "Natürlich können wir sie angreifen, wenn wir eine gute Saison spielen und vom Verletzungspech verschont bleiben. Warum sollten wir dann nicht mal den BVB hinter uns lassen können? Dortmund muss einige neue Spieler integrieren."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Auch für den Rekordmeister hat Kampl lobende Worte: "Die Bayern sind in der Breite besser aufgestellt als alle anderen Bundesligisten, können Ausfälle besser kompensieren als alle anderen."

Mit einem Auge schielt der Slowene aber sogar auf den ganz großen Wurf. "Wir haben ihnen in den direkten Duellen schon Paroli geboten. Natürlich stellen die Bayern eine andere Welt dar. Sie haben alle Position zwei- oder dreimal überragend besetzt", so Kampl, der hofft: "Aber warum soll es nicht mal ein Jahr geben, in dem nicht alles bei den Bayern perfekt läuft? Vielleicht wird es ja dieses Jahr nicht so eine klare Sache ..."

Kevin Kampl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung