Draxler will immer noch weg - zu PSG?

SID
Montag, 29.08.2016 | 08:33 Uhr
Verlassen Julian Draxler (l. Paris) und Daniel Caligiuri (Schalke) noch die Wölfe?
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

In den letzten Tagen hatte sich die Lage um Julian Draxler beim VfL Wolfsburg beruhigt. Doch nach Informationen des Kicker drängt der Mittelfeldspieler noch immer auf einen Wechsel. Zieht es den 22-Jährigen zu Paris St. Germain?

Offenbar will Draxler bis Mittwoch, wenn das Transferfenster schließt, aus Wolfsburg weg sein. Das Problem: Die VfL-Verantwortlichen um Manager Klaus Allofs haben den Wünschen des früheren Schalkers zuletzt eine klare Absage erteilt.

Vielleicht ist der französische Topklub PSG ja in der Lage, die Wölfe umzustimmen. Der von den Scheichs aus Katar finanzierte Verein aus Paris soll nämlich bereit sein, satte 75 Millionen Euro für den deutschen Nationalspieler auf den Tisch zu legen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN

Ein Angebot, dass sich die Wolfsburger sicher durch den Kopf gehen lassen. Zumal Draxler anscheinend gar nicht zwingend gebraucht wird.

Kontakt mit Tottenham wegen Son

Er wurde in den ersten beiden Partien in Pokal und Bundesliga jeweils auf der rechten Seite im Mittelfeld aufgeboten, was nicht gerade seine Lieblingsposition ist. Draxler will gerne auf der Zehn agieren, doch da läuft ihm aktuell Daniel Didavi den Rang mit starken Leistungen ab. Eine Möglichkeit wäre noch, Draxler auf der linken Seite aufzustellen.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Für diese Position sind Allofs und Trainer Dieter Hecking aber nach wie vor sehr daran interessiert, Heung-Min Son von Tottenham Hotspur nach Niedersachsen zu locken. "Wir haben Kontakt zu Tottenham gehabt", sagte Allofs. Er wolle die Verhandlungen bislang allerdings nicht als aussichtsreich einstufen.

Julian Draxler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung