Südkoreaner zurück zu Mainz?

Von SPOX
Freitag, 05.08.2016 | 12:47 Uhr
Joo-Ho Park absolvierte lediglich neun Pflichtspiele für den BVB
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Erst im vergangenen Sommer kehte Joo-Ho Park Mainz 05 den Rücken und wechselte für drei Millionen Euro zu Borussia Dortmund. Dort fasste er aber nie Fuß, obwohl ihn Ex-05-Coach Thomas Tuchel mitbrachte. Nun will er vor dem Start der Bundesliga-Saison noch wechseln.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, wäre seine favorisierte Lösung eine Rückkehr zu den Mainzern. Im Team von Martin Schmidt stehen zwar vier Außenverteidiger, der Schwede Pierre Bengtsson soll aber nicht mehr erste Wahl sein, sodass ein Park-Transfer durchaus Sinn machen könnte.

Mainz investierte bisher so viel wie nie zuvor auf dem Transfermarkt. Teuerste Spieler waren Jhon Cordoba, der zuvor bereits ausgeliehen war und nun für 6,5 Millionen Euro fest verpflichtet wurde, und der französische U-Nationalspieler Jean-Philippe Gbamin, der für fünf Millionen aus Lens losgeist werden konnte.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Interessiert am Südkoreaner zeigt sich dem Vernehmen nach auch Werder Bremen. Bei den Norddeutschen bastelt Sportdirektor Frank Baumann bereits kräftig am Kader für die kommende Saison. Zuletzt wurde mit Ex-Nationalspieler Max Kruse ein echter Kracher präsentiert.

Joo-Ho Park im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung