Harald Strutz gibt das Amt des Ligaverband-Vizepräsidenten auf

Verzicht: Strutz verliert Posten im Ligavorstand

SID
Mittwoch, 17.08.2016 | 13:49 Uhr
Harald Strutz scheidet nach 15 Jahren aus dem Ligavorstand aus
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Klubchef Harald Strutz vom FSV Mainz 05 gibt das Amt des 2. Vizepräsidenten des Ligaverbandes nach 15 Jahren auf. Der 65-Jährige wird sich bei der anstehenden Generalversammlung der 36 Profiklubs am 24. August in Berlin nicht zur Wiederwahl stellen.

Das gab Strutz, der somit aus dem Ligavorstand ausscheidet, am Mittwoch bekannt.

Für die Position des 2. Vizepräsidenten, die satzungsgemäß mit dem Vorsitz im Lizenzierungsausschuss verbunden ist, bewerben sich nach dem Verzicht von Strutz noch Helmut Hack (SpVgg Greuther Fürth), Michael Meeske (1. FC Nürnberg) und Ingo Wellenreuther (Karlsruher SC).

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Einziger Kandidat für den Posten des 1. Vizepräsidenten ist Amtsinhaber Peter Peters (Schalke 04). Der 2. Vizepräsident ist der Vertreter der Zweitligisten, sie haben das Vorschlagsrecht für diese Position.

Strutz: "Verzichte selbstverständlich"

"Die 2. Bundesliga wird sich für die anstehende Wahl des zweiten Vizepräsidenten des Ligavorstands auf einen überzeugenden Kandidaten aus ihren eigenen Reihen verständigen", sagte Strutz: "Deshalb verzichte ich selbstverständlich - wie bereits von mir angekündigt - nun auf eine eigene Kandidatur. Ich habe volles Verständnis dafür, dass die 2. Bundesliga bei der Wahl eine personelle Neuorientierung befürwortet, da ich als Vertreter des FSV Mainz 05 mit meinem Verein nun bereits in unsere achte Bundesliga-Saison in Serie starte."

Der neunköpfige Ligavorstand will im Laufe der kommenden Saison entscheiden, wie die 1,5 Milliarden Euro an TV-Geldern, die es ab der Spielzeit 2017/18 pro Saison geben wird, verteilt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Zusammensetzung des Vorstands.

Neben dem erneut kandidierenden Ligapräsidenten Reinhard Rauball, DFL-Boss Christian Seifert und DFL-Direktor Ansgar Schwenken sitzen derzeit Strutz, Peters, Klaus Filbry (Werder Bremen), Karl Hopfner (Bayern München), Hack sowie Stefan Kuntz (Ex-Klubchef des 1. FC Kaiserslautern) im Ligavorstand.

Die Zusammensetzung wird sich aber ändern. Neben Strutz werden Hopfner und Kuntz ausscheiden. Die 18 Bundesligisten haben sich bereits auf Jan-Christian Dreesen (Bayern München) und Filbry als ihre Vertreter geeinigt.

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung