Hans-Joachim Watzke spricht selbstbewusst über den BVB

Watzke: "Jedes Jahr die Chance auf Titel"

Von SPOX
Dienstag, 23.08.2016 | 13:04 Uhr
Hans-Joachim Watzke spricht selbstbewusst über den BVB
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Spartak Moskau -
Lok Moskau
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Montpellier -
Straßburg
Ligue 1
Nizza -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Dijon
Ligue 1
St. Etienne -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Serie A
Flamengo -
Goianiense
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Allsvenskan
Göteborg -
BK Häcken
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Superliga
Aarhus -
Bröndby
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke sieht Borussia Dortmund trotz des Umbruchs im Sommer für den Kampf um die Champions League gewappnet. Außerdem äußert er sich über Marco Reus und mögliche Senkrechtstarter bei den Schwarz-Gelben.

Watzke ist nach den Abgängen von Ilkay Gündogan, Mats Hummels und Henrikh Mkhitaryan und dem derzeitigen Umbruch nicht Angst und Bange, sondern formuliert die Saisonziele durchaus offensiv: "Wir haben jedes Jahr die Chance, Titel zu gewinnen. Aber nicht die Selbstverständlichkeit, jedes Finale zu gewinnen. Wir möchten wieder in die Champions League. Wir wissen auch, dass die Mannschaften hinter uns nicht schlechter geworden sind", sagte der BVB-Boss gegenüber Sport1.

Die Konkurrenz hält er in diesem Jahr für besonders stark: "Leverkusen hat eine sehr gute Mannschaft. Schalke strahlt mit Sportvorstand Christian Heidel und Trainer Markus Weinzierl eine ganz andere Stabilität aus. Gladbach ist gut, und es wird immer eine Überraschungsmannschaft geben. Wir müssen mehr den Blick auf die Verfolger des letzten Jahres als nach oben richten."

Was sein schwarz-gelbe Personal angeht, rechnet Watzke mit seinen Youngsters aus der eigenen Jugend: "Mir fällt Felix Passlack ein, Christian Pulisic. Aber auch bei diesen Zwei muss man aufpassen. Sie könnten beide noch U19 spielen. Ein kurzfristiger Durchbruch ist ihnen jedoch zuzutrauen", so Watzke.

"Reus wird eine sehr gute Saison spielen"

Marco Reus werde vermutlich am 3. Spieltag wieder zur Verfügung stehen und Anfang September nicht zur Nationalmannschaft reisen, sondern mit der Mannschaft in Dortmund trainieren Wir haben das Gefühl, eine Situation geschaffen zu haben, in der wir ihm auch eine Woche länger Pause zugestehen können", sagt der BVB-Boss.

Trotz der langen Verletzungspause des Offensivspielers, hat Watzke gewisse Erwartungen an Reus: " Marco ist ein gestandener Führungsspieler. Er wird mit Marcel Schmelzer und Sven Bender Verantwortung übernehmen. Er ist ein Spieler, der außergewöhnlich häufig das 1:0 macht. Das erhoffen wir uns natürlich auch in dieser Saison von ihm. Ich bin überzeugt, dass er eine sehr gute Saison spielen wird, weil er jetzt die entsprechende Regenerationsphase hat."

Alles zum BVB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung