Guilavogui nach Monaco? "Alles offen"

Von SPOX
Mittwoch, 27.07.2016 | 14:05 Uhr
Josuha Guilavogui gilt eigentlich als zentraler Baustein im Mittelfeld des VfL Wolfsburg
Advertisement
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Die Zukunft von Josuha Guilavogui ist ungewiss. Der Mittelfeldmann bekennt sich nicht klar zum VfL Wolfsburg, ein Wechsel zum AS Monaco scheint nach wie vor möglich. Da hilft auch die Kapitänsbinde nichts, die er zwischenzeitlich in den Testspielen tragen durfte.

"Es ist alles offen. Wir haben Juli, erst Ende August schließt der Transfermarkt", schließt Guilavogui im Trainingslager in Bad Ragaz vor Medienvertretern einen Wechsel nicht aus, "im Fußball weiß man nie, was passiert." Zurzeit sei es aber weniger wichtig, "ob ich nach England oder Monaco gehe, sondern dass ich fit werde".

Was Trainer Dieter Hecking von der Thematik hält, weiß der 25-Jährige: "Der Trainer will, dass ich bleibe. Wir müssen sehen, was die beste Lösung ist." Hecking zeigte seine Wertschätzung, als er Guilavogui in den Testspielen gegen Celtic Glasgow und Benfica jeweils eine Halbzeit lang die Kapitänsbinde übergab. "Vielleicht ist es ein Zeichen. Ich schätze das sehr", sagte Guilavogui.

Der Franzose, für den die Wölfe nach zweijähriger Leihe erst vor kurzem die Kaufoption in Höhe von drei Millionen Euro zogen, "hätte kein Problem, zu bleiben", setzt aber ein Gespräch mit der Vereinsführung voraus. "Wenn ich mit dem Manager und dem Trainer rede und wir in die gleiche Richtung gehen, dann ist das kein Problem."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Schließlich hat Guilavogui dem Verein einiges zu verdanken: "Ich vergesse nicht, was war. Bevor ich nach Wolfsburg gekommen bin, war ich in einer sehr schlechten Situation, der VfL hat aber hart um mich gekämpft. Wenn ich bleibe, bin ich zu 100 Prozent beim VfL."

Josuha Guilavogui im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung