Fussball

Zaza: Allofs hofft auf Berater Petralito

Von SPOX
Simone Zaza kam bereits in der vergangenen Saison nicht über den Reservisten-Status hinaus

Gonzalo Higuains Wechsel zu Juventus Turin steht wohl unmittelbar bevor. Mit Mario Mandzukic und Paulo Dybala hätte Simone Zaza zwei weitere Stürmer vor sich und würde in der kommenden Saison wohl ein Reservisten-Dasein pflegen. Das nährt die Hoffnung des VfL Wolfsburg.

Nachdem sich Klaus Allofs am Montag noch gegen die Kritik an seinem Umgang mit Spielerberatern wehren musste, hofft er nun, dass ein solcher den Deal mit Juve einfädeln kann. Giacomo Petralito werden gute Kontakte nach Italien und insbesondere zu Juve nachgesagt.

"Petralito gehört zu den Guten. Er stellt Verbindungen her, hat europaweite Beziehungen zu Klubs", wird Wolfsburg-Manager Klaus Allofs in der Bild zitiert. Leitet der Schweizer jetzt den Zaza-Deal mit den Wölfen ein?

Fest steht, dass die Alte Dame etwa 25 Millionen Euro für den 25-Jährigen will. Wolfsburg hofft, die Ablöse unter 20 Millionen Euro drücken zu können. Und genau hier kommt Petralito ins Spiel.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Konkurrenz erhält Wolfsburg dabei aus England. West Ham United wird ebenfalls gesteigertes Interesse an Zaza nachgesagt. Für den Klub von der Insel dürfte die ursprünglich geforderte Ablösesumme kein Problem darstellen.

Simone Zaza im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung