Draxler? "Wird zu 100 Prozent bleiben"

Von SPOX
Freitag, 15.07.2016 | 13:24 Uhr
Klaus Allofs bestätigte das Interesse an Simone Zaza
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Klaus Allofs, Geschäftsführer Sport beim VfL Wolfsburg, ist sich sicher, dass Julian Draxler bei den Niedersachsen bleiben wird. Bei Andre Schürrle ist das eine andere Sache. Simone Zaza, der auf der Liste der Wölfe steht, ist für ihn ein "interessanter Spieler".

"Wir wollen Andre Schürrle nicht abgeben, sondern gerne mit ihm weitermachen und sehen ihn in einer Führungsrolle. Aber Andre hat dem Trainer klar gesagt, dass ihn das Interesse von Borussia Dortmund zum Nachdenken gebracht hat. Aber bis jetzt ist nichts passiert. Es ist auch nicht unwahrscheinlich, dass er beim VfL bleibt", erklärte Allofs im Interview mit Sport 1.

Auch um Draxler gab es in letzter Zeit wieder Gerüchte und seine Auftritte bei der EM befeuerten diese noch weiter. Möglichen Spekulationen um einen Wechsel erteilte Allofs jedoch direkt eine Absage: "Er wird zu 100 Prozent beim VfL bleiben. Da gibt es gar keine Diskussion."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Ein Kandidat für die Offensive des VW-Klubs ist der italienische Nationalspieler Zaza von Juventus Turin. "Er ist ein interessanter Spieler. Das bestätige ich gerne. Er hat seine Sache in der abgelaufenen Saison bei Juve gut gemacht. Das könnte klappen, aber wir stehen nicht vor einem Abschluss", verriet der ehemalige Bundesligaprofi.

Alles zum VfL Wolfsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung