Wiese: "Werder muss nachlegen"

Von SPOX
Donnerstag, 28.07.2016 | 08:16 Uhr
Tim Wiese stand bei Werder Bremen von 2005 bis 2012 zwischen den Pfosten
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Tim Wiese prophezeit Werder Bremen erneut eine schwierige Saison. Mit Blick auf den Beinahe-Abstieg im Vorjahr ist Wiese mit den bisherigen Aktivitäten auf dem Transfermarkt unzufrieden - und schlägt Alarm.

"Es wird für Werder eine ähnliche Saison, wie die vergangene. Ich kenne zwar nur 60 Prozent der Spieler. Aber das reicht nur für die untere Tabellenhälfte. Das wissen die Verantwortlichen ja selber", zitiert die Bild den 34-Jährigen.

Der Ex-Werder-Keeper hat sich inzwischen gar selbst vor Ort im Trainingslager ein Bild gemacht, beim 0:0 im Testspiel gegen Huddersfield Town war er live dabei. Wieses Fazit: "Personell muss Werder noch etwas machen. Im Sturm und der Verteidigung muss nachgelegt werden. Geld genug ist ja da."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Rund 20 Millionen Euro hat Bremen durch die Verkäufe von Jannick Vestergaard und Anthony Ujah eingenommen. Dieses Geld soll jetzt wieder in den Kader fließen.

Werder Bremen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung